Neu: 02.12.2021

Completion of worldwide announcement of 1st International String Quartet Competition Bad Tölz 2023

The 1st International String Quartet Competition Bad Tölz 2023 was announced with all competition documents by e-Mail and by letter to additional 65 overseas music institiutions and academies in USA, Canada, Singapore, South-Korea, Taiwan, Hong Kong, China, Japan and Australia. In total 205 leading music schools and academies have been addressed worldwide.
With this broad announcement we hope to reach young and highly talented string quartets from all over the world who will register for the 1st International String Quartet Competition Bad Tölz 2023.

 

29.11.2021

Start of worldwide announcement of 1st International String Quartet Competition Bad Tölz 2023

The 1st International String Quartet Competition Bad Tölz 2023 was announced with all competition documents by e-Mail and by letter to 140 music institiutions and academies in Germany, Austria, Swiss, France, Italy, Spain, Belgium, Netherlands, Norway, Sweden, Finland Estland, Lettland, Lithuania, Poland, Tschech Republic, Hungary, Romania, Russia, Israel.
It is planed to complete this annoucement end of the week to USA, Canada, South-Korea, Japan, China and Australia.
 

 

26.11.2021

Facebook-Seite ins Netz gestellt für den 1st International String Quartet Competition Bad Tölz 2023

Informationen über den weltweit ausgeschriebenen 1st International String Quartet Competition Bad Tölz 2023 finden Sie ab heute auch in Facebook: Facebook | 1st International String Quartet Competition Bad Tölz 2023

Dort finden Sie  alle aktuellen informationen über den Wettbewerb und alle Updates, wie auch hier im Internetauftritt von KLANGERLEBNIS e.V./quartettissimo!.

 

23.11.2021

Der Münchner Merkur / TK / ILB schreibt am 23.11.2021 über den Auftritt des Cuarteto Quiroga und Cosmos Quartet am 21.11.2021 im Kurhaus in Bad Tölz

Staunen und Verzückung. Quartettissimo startet in die vierte Saison - Christoph Kessler hofft, dass es im Januar planmäßig weitergeht

Lesen Sie mehr unter: 20211113-MM-TK-ILB-rainer bannier-staunen und verzückung

 

22.11.2021

Die Süddeutsche Zeitung / Kultur schreibt am 22.11.2021 über den Auftritt des Cuarteto Quiroga und Cosmos Quartet am 21.11.2021 im Kurhaus in Bad Tölz

Zwei mal zwei ist eins: Die vierte "quartettissimo"-Saison beginnt mit einem mitreißenden Konzert des Cuarteto Quiroga und des Cosmos Quartet, das kurz vergessen lässt, dass der Spielbetrieb schon wieder heruntergefahren werden muss

Lesen Sie mehr unter: 20211121-SZ-WNN-paul schäufele-zwei mal vier ist eins

 

20.11.2021

Die morgige Veranstaltung mit dem Cuarteto Quiroga /Cosmos Quartet findet statt

Die morgige Veranstaltung am 21.11.2021 um 17 Uhr (Teil1, Einführung 16:15 Uhr) und 19:30 Uhr (Teil 2, Einführung 18:45 Uhr) mit dem Cuarteto Quiroga/Cosmos Quartet findet wir angekündigt statt. Zwischen beiden Teilen bietet das Restaurant à la carte-Menues an (bitte telefonische Reservierung: 08041- 8089345).

Falls Sie aus postalichen Gründen Ihre Abonnements-Karten noch nicht bekommen haben sollten, kommen Sie trotzdem zum Konzert und bringen Ihre Kaufbestätigung bzw. entsprechende Unterlagen mit.

Das Konzert am Sonntag findet unter 2G-Zutrittsregeln statt, beim Zutritt nur mit FFP2-Maske. Zusätzlich halten wir beim Konzert die Abstandsregeln ein, was ein Zuhören während des Konzerts  ohne Maske erlaubt. Beim Einführungsvortrag ist das Tragen einer FFP2-Maske auch am Platz Plicht.

Wir wünschen Ihnen ein wunderbares Konzert, das diesmal – wegen der gewichtigen Werke – in zwei Teilen stattfindet (17 und 19:30 Uhr).

 

18.11.2021

Offizielle Ankündigung / official announcement 1st International String Quartet Competition Bad Tölz 2023 

Am 18.11.2021 wurde der Wettbewerb 1st International String Quartet Competition Bad Tölz 2023 offiziell angekündigt und zur Teilnahme eingeladen. Dazu wurden 200 Musikhochschulen und Streichquartett-Ausbildungsinstitute per Mail unf Post angeschriebven. Facebook-Ankündigung folgt nächste Woche. Wir hoffen auf gute Resonanz. Nähere Informationen ünber den Wettbewerb finden Sie unter 1st INTERNATIONAL STRING QUARTET COMPETITION BAD TÖLZ 2023 - quartettissimo! INTERNATIONALE SPITZENQUARTETTE TRIFFT MAN IM KURHAUS IN BAD TÖLZ by KLANGERLEBNIS - Gemeinnütziger Verein zur Pflege der Musik e.V. und den entsprechenden Unterseiten.

On November 18, 2021, the 1st International String Quartet Competition Bad Tölz 2023 was officially announced and invited to participate. To this end, 200 music academies and string quartet education institutes were contacted by e-mail and post. Facebook announcement will follow next week. We hope for a good response. You can find more information about the competition at 1st INTERNATIONAL STRING QUARTET COMPETITION BAD TÖLZ 2023 - quartettissimo! INTERNATIONAL TOP QUARTETS CAN BE MEET AT THE KURHAUS IN BAD TÖLZ by KLANGERLEBNIS - non-profit association for the maintenance of music e.V. and the corresponding sub-sites.


08.11.2021

Die Süddeutsche Zeitung / Kultur schreibt am 08.11.2021 über den Auftritt des Brentano String Quartet am 06.11.2021 im Kurhaus in Bad Tölz

Vollendet Die Brentanos zeigen im Bad Tölzer Kurhaus einmal mehr, warum sie zu den besten Streichquartetten der Welt gehören.

Lesen Sie mehr unter: 2021-SZ kultur-paul schäufele-vollendet-new yorker quartett-kunst

 

08.11.2021

Einladung zum 1.  Konzert mit den zwei spanischen Quartetten Cuarteto Quiroga (Madrid) und Cosmos Quartet (Barcelona) am 21. November 2021: Teil 1: 17 Uhr, Teil 2: 19:30 Uhr
Restaurant des Kurhauses in der Konzertpause zwischen 18:00 und 19:30: bitte telefonisch reservieren: 08041- 8089345

und

Einladung zum Abonnement 4. quartettissimo! Saison 2021-22

 

3 Konzerte quartettissimo!-Saison 2021-22 (Abonnement und Einzelkarten)

quartettissimo!-Konzert 1-2021/22: Sonntag 21. November 2021: Cuarteto Quiroga – Madrid und Cosmos Quartet – Barcelona) ● Teil 1 um 17 Uhr Teil 2 um 19:30 Uhr, Einführungen Teil 1: 16:15 Uhr Teil 2 : 18:45 Uhr

quartettissimo!-Konzert 2-2021/22: Sonntag 23. Januar 2022: Jerusalem Quartet – Tel Aviv ● 19:30 Uhr, Einführung 18:30 Uhr

quartettissimo!-Konzert 3-2021/22: Sonntag 6. März 2022: Rolston Quartet – Toronto ● 19:30 Uhr, Einführung 18:30 Uhr

quartettissimo!-Konzerte 1-3 jeweils im Gabriel von Seidl-Konzertsaal im Kurhaus Bad Tölz
Einführungen jeweils im Salettl/1. Stock

 

Sehr geehrte quartettissimo!-Abonnent*innen, sehr geehrte Konzertbesucher*innen,

 

Wir starten mit neuem Elan mit Ensembles aus aller Welt in die 4. Saison quartettissimo! INTERNATIONALE SPITZENQUARTETTE TRIFF MAN IM KURHAUS IN BAD TÖLZ. Der Verein KLANGERLEBNIS e.V. möchte Sie gemeinsam mit der Stadt Bad Tölz, zu den drei besonderen Konzerten der 4. Saison quartettissimo! ganz herzlich einladen. Weitere Informationen finden Sie unter www.quartettissimo.de und dem angelegten Flyer (Vorder- und Rückseite).

Herzlichen Dank an unseren Schirmherrn, den 1. Bürgermeister der Stadt Bad Tölz, Dr. Ingo Mehner, Frau Frey-Allgaier vom Referat für Kultur und Tourismus mit ihrem gesamten Team, an die Verantwortlichen der Stadt Bad Tölz, an das Wirtschafts-Forum Oberland e.V. und unterstützende Sponsoren. Wir freuen uns, dass wir mit unseren Konzerten zum neuen Kulturkonzept der Stadt Bad Tölz mit besonderen Veranstaltungsreihen beitragen können: Außergewöhnlich statt Mainstream. Ehrlich, einnehmend und exquisit.

Der Bayerische Rundfunk wird erneut ein Konzert aufnehmen: ein Beweis für die hohe Qualität und Attraktivität der Reihe. Bei der Auswahl der Ensembles achten wir auf Qualität und auf Internationalität.

Nach Einladungen von preisgekrönten Quartetten aus USA, England, Tschechien, Frankreich, Italien und Deutschland haben wir in der kommenden Saison Quartette  aus Spanien, Israel und Canada zu Gast. In der darauf folgenden 5. Jubiläumssaison erweitern wir das internationale Spektrum mit drei weltweit führenden Quartetten aus England, Russland und USA – Belcea Quartet (London), Borodin Quartet (Moskau), Juilliard Quartet (New York): Ensembles aus der weltweiten Top-10-Liste der Streichquartette.

1. Konzert am 21. November 2021

Beim Eröffnungskonzert der kommenden 4. Saison 2021-22 musizieren zwei spanische Quartette: das Cuarteto Quiroga aus Madrid – Nationaler Musikpreis 2018, verantwortlich für die königliche Sammlung von vier Stradivari-Instrumenten – tritt gemeinsam auf mit dem Cosmos Quartet aus Barcelona, 1. Preis beim Wettbewerb Irene Steels-Wilsing Foundation 2018 in Heidelberg: ein Fest mit Quintett, Sextett und Oktett, nahezu symphonisch.

quartettissimo!-Konzert 1-2021/22
Sonntag 21. November 2021,
17:00 und 19:30 Uhr: Cuarteto Quiroga (Madrid) und Cosmos Quartet (Barcelona)
Restaurant des Kurhauses in der Konzertpause zwischen 18:00 und 19:30: bitte telefonisch reservieren: 08041- 8089345

quartettissimo! hoch Zwei: Vom Quintett zum Oktett
17 Uhr
Franz Schubert Streichquintett C-Dur, D956: Cuarteto Quiroga mit Oriol Prat Violoncello

19:30 Uhr
Johannes Brahms Streichsextett B-Dur, op. 18: Cosmos Quartet mit Josep Puchades Viola und Helena Poggio Violoncello
Felix Mendelssohn Bartholdy Oktett Es-Dur, op. 20: Cuarteto Quiroga und Cosmos Quartet


2. Konzert am 23. Januar 2022

Das Jerusalem Quartet aus Tel Aviv ist eine Quartett-Legende: Die Musiker spielen seit über 25 Jahren in den renommiertesten Konzerthäusern der ganzen Welt.

quartettissimo!-Konzert 2-2021/22
Sonntag 23. Januar 2022, 19:30 Uhr: Jerusalem Quartet (Tel Aviv)
Gipfeltreffen zweier Titanen, meisterlich musiziert

Beethoven: Streichquartett Nr. 1 F-Dur, op. 18,1 • Schostakowitsch: Streichquartett Nr. 8 c-moll, op. 110 • Beethoven: Streichquartett Nr. 12 Es-Dur, op. 127
Einführung: 18:30 Uhr

3. Konzert am 6. März 2022

Das kanadische Rolston Quartet aus Toronto ist ausgezeichnet durch den 1. Preis beim Banff International String Quartet Competition 2016 und durch den renommierten Cleveland Quartet Award 2018.

quartettissimo!-Konzert 3-2021/22 
Sonntag 6. März 2022, 19:30 Uhr: Rolston Quartet (Toronto)
Live-Jagdszenen gepaart mit dem Amerikanischen

Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett e-moll, op. 44,2 • Widmann: Streichquartett Nr. 3 (2003) JagdquartettDvořák: Streichquartett Nr. 12 F-Dur, op. 96 Amerikanisches
Einführung: 18:30 Uhr

 

Abonnement

€ 84 und 99 (30% Rabatt gegenüber Einzelkarten) für alle drei Konzerte der Saison 2021-22 mit festen, guten Plätzen eigener Wahl, erm. € 42 und 49,50 (Schwerb. > 50%, Jugendl. bis 18). Einführungen im Salettl jeweils zu den bei den Konzerten angegebenen Zeiten.

Online-Vorverkauf bei MünchenTicket: www.muenchenticket.de: Geben Sie „quartettissimo“ ins Suchfeld ein. Sie zahlen mit Kreditkarte oder durch andere bei MünchenTicket übliche Zahlungsarten.

Vorverkauf bei der Tourist-Information Bad Tölz: www.bad-toelz.de/quartettissimo: Tourist-Information Bad Tölz, Max-Höfler-Platz 1, 83646 Bad Tölz, Tel. 08041-7867-15.

Ihr Abonnement sichert Ihnen Ihre festen Wunschplätze für alle Konzerte in der Saison 2021/22. Der um 30 % reduzierte Abonnement-Preis kommt Ihnen entgegen, falls Sie z.B. ein Konzert nicht besuchen können. Entscheiden Sie sich jetzt, damit Sie sich bei einem evtl. Corona-bedingten begrenzten Einzelkarten-Kontingent Ihre Plätze sichern.

Einzelkarten

€ 38 und 43 incl. VVG, erm. € 19  und 21,50 incl. VVG (Schwerb. > 50%, Jugendl. bis 18).

Vorverkauf: Online bei www.muenchenticket.de, bei allen  MünchenTicket-Büros (089-54818181), der Tourist-Info (08041-7867-0). Abendkasse 1 Stunde vor Konzertbeginn.

Basis für den Besuch der Konzerte ist die derzeit von der Staatsregierung und vom Landkreis erlassene G2-Regel, die nur für Geimpfte und Genesene den Zugang zu Veranstaltungen erlaubt. Im Saal selber behalten wir die 1,5 Meter-Abstandsregel bei, um maximale Sicherheit für unsere Besucher auch ohne Maske am Platz zu gewährleisten.

Bitte bringen Sie bei Ihrem Konzertbesuch Ihren entsprechenden schriftlichen bzw. elektronischen Nachweis sowie Ihren Mundschutz für den Eintrittsbereich mit. Beim Besuch der Einführungsveranstaltungen besteht Maskenpflicht während der gesamten Veranstaltung.

Bitte beachten Sie ggf. Corona-bedingte, von Behörden vorgegebene Zugangsvorschriften nach dem 6.11.2021 über die Medien oder den Internetauftritt www.quartettissimo.de.

 

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Besuch der Konzerte der 4. Saison quartettissimo! 2021-22!

Dr. Christoph Kessler, KLANGERLEBNIS e.V.

      

06.11.2021

Ankündigung 4. Saison quartettissimo!

Der Tölzer Merkur schreibt am 30.10./31.10./01.11.2021

 Unser Wagnis ist bislang voll aufgegangen

Lesen Sie mehr unter: 20211030-MM-TK-ILB-rainer bannier-unser wagnis ist bislang voll aufgegangen

Die Süddeutsche Zeitung schreibt am 06.11.2021

Nach dem Gipfel ist quartettissimo

Lesen Sie mehr unter: 20211106-SZ-WNN-stephanie schwaderer-nach dem gipfel ist quartettissimo

 

05.11.2021

EILMELDUNG: Nach aktueller Verordnung des Landratsamts Bad Tölz-Wolfratshausen gelten für die morgige Veranstaltung mit dem Brentano String Quartet im Kurhaus die Zugangsregeln G2 und Zugang nur mit FFP2-Masken

Auf Grund des Umspringens der Corona-Ampel auf Rot im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen hat das Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen heute verordnet, dass der Zugang zu allen Veranstaltungen in Innenräumen nur noch mit der G2-Regel (Zugang nur für Geimpfte und Genesene, jedoch nicht für lediglich Getestete) und mit Tragen einer FFP2-Maske beim Zutritt erlaubt ist (Stoffmasken oder medizinische Masken sind nicht ausreichend. Dies gilt somit auch für das morgige Konzert mit dem Brentano String Quartet im Kurhaus um 19:30 Uhr. Wegen der bestehenden Abstände bei der Bestuhlung besteht auf dem Platz keine Maskenpflicht.

Bitte bringen Sie, verehrte Konzertbesucher, Ihre Bescheinigung über erfolgte vollständige Impfung bzw. über Genesung plus Personalausweis sowie eine FFP2-Maske mit. Ohne diese Bescheinigung und FFP2-Maske ist ein Zutritt zu dem Konzert nicht möglich. 

Im Gegensatz zum Gasteig HP18 ist der Konzertbesuch selbst ohne Maske genießbar. Dies erreichen wir, indem wir weiterhin die Abstandsregel und begrenzten Zugang einhalten, zulasten der Besucherkapazität und zulasten unserer Kalkulation, jedoch zugunsten unserer Besucher.

 

28.10.2021

quartettissimo! – INTERNATIONALE SPITZENQUARTETTE TRIFFT MAN IM KURHAUS IN BAD TÖLZ
Schirmherr: Dr. Ingo Mehner, 1. Bürgermeister der Stadt Bad Tölz

Einladung zur 4. Saison quartettissimo! 2021-22 mit drei wiederum besonderen Konzerten sowie  zum Nachholkonzert Brentano String Quartet vom 14. März 2020

Nachholkonzert: Samstag, 6. November 2021: Brentano String Quartet – New York: 19:30 Uhr, keine Einführung, dafür
kostenlose Programmhefte. Es gelten die Eintrittskarten vom 14. März 2020. Kein Verkauf weiterer Karten.

quartettissimo!-Konzert 1: Sonntag 21. November 2021: Cuarteto Quiroga – Madrid und Cosmos Quartet – Barcelona:
Teil 1 um 17 Uhr Teil 2 um 19:30 Uhr, Einführungen Teil 1: 16:15 Uhr Teil 2: 18:45 Uhr

quartettissimo!-Konzert 2: Sonntag 23. Januar 2022: Jerusalem Quartet – Tel Aviv: 19:30 Uhr, Einführung 18:30 Uhr

quartettissimo!-Konzert 3: Sonntag 6. März 2022: Rolston Quartet – Toronto: 19:30 Uhr, Einführung 18:30 Uhr

Nachholkonzert und quartettissimo!-Konzerte 1-3 jeweils im Gabriel von Seidl-Konzertsaal im Kurhaus Bad Tölz
Einführungen jeweils im Salettl/1. Stock

Wir starten mit neuem Elan mit Ensembles aus aller Welt in die 4. Saison quartettissimo! INTERNATIONALE SPITZENQUARTETTE TRIFF MAN IM KURHAUS IN BAD TÖLZ. Der Verein KLANGERLEBNIS e.V. möchte Sie gemeinsam mit der Stadt Bad Tölz, zu den drei besonderen Konzerten der 4. Saison quartettissimo! ganz herzlich einladen. Gleichzeitig möchten wir nochmals auf das Nachholkonzert mit dem Brentano String Quartet am 6. November 2021 aufmerksam machen: dafür gelten die Eintrittskarten des ausgefallenen Konzerts am 14. März 2020.

Herzlichen Dank an unseren Schirmherrn, den 1. Bürgermeister der Stadt Bad Tölz, Dr. Ingo Mehner, Frau Frey-Allgaier vom Referat für Kultur und Tourismus mit ihrem gesamten Team, an die Verantwortlichen der Stadt Bad Tölz, an das Wirtschafts-Forum Oberland e.V. und unterstützende Sponsoren. Wir freuen uns, dass wir mit unseren Konzerten zum neuen Kulturkonzept der Stadt Bad Tölz mit besonderen Veranstaltungsreihen beitragen können: Außergewöhnlich statt Mainstream. Ehrlich, einnehmend und exquisit.

Der Bayerische Rundfunk wird erneut ein Konzert aufnehmen: ein Beweis für die hohe Qualität und Attraktivität der Reihe. Bei der Auswahl der Ensembles achten wir auf Qualität und auf Internationalität. Nach Einladungen von preisgekrönten Quartetten aus USA, England, Tschechien, Frankreich, Italien und Deutschland haben wir in der kommenden Saison Quartette  aus Spanien, Israel und Canada zu Gast. In der darauf folgenden 5. Jubiläumssaison erweitern wir das internationale Spektrum mit drei weltweit führenden Quartetten aus England, Russland und USA – Ensembles aus der weltweiten Top-10-Liste der Streichquartette.

Beim Eröffnungskonzert der kommenden 4. Saison 2021-22 musizieren zwei spanische Quartette: das Cuarteto Quiroga aus Madrid – Nationaler Musikpreis 2018, verantwortlich für die königliche Sammlung von vier Stradivari-Instrumenten – tritt gemeinsam auf mit dem Cosmos Quartet aus Barcelona, 1. Preis beim Wettbewerb Irene Steels-Wilsing Foundation 2018 in Heidelberg: ein Fest mit Quintett, Sextett und Oktett, nahezu symphonisch. Das Jerusalem Quartet aus Tel Aviv ist eine Quartett-Legende: Die Musiker spielen seit über 25 Jahren in den renommiertesten Konzerthäusern der ganzen Welt. Das kanadische Rolston Quartet aus Toronto ist ausgezeichnet durch den 1. Preis beim Banff International String Quartet Competition 2016 und durch den renommierten Cleveland Quartet Award 2018.

Die Konzerttermine in der Saison 2021-22 im Gabriel von Seidl-Konzertsaal im Kurhaus Bad Tölz sind:

Ersatzkonzert für das verschobene quartettissimo!-Konzert vom 14. März 2020

 Eintritt mit den Karten vom 14. März 2020, kein weiterer Kartenverkauf

Samstag 6. November 2021, 19:30 Uhr: Brentano String Quartet (New York)

Haydn: Streichquartett D-Dur, op. 71,2 • Strawinsky: Drei Stücke für Streichquartett (1914) • Schubert: Streichquartett G-Dur, D 887.

Keine Einführung, dafür kostenloses Programmheft.

 

3 Konzerte quartettissimo!-Saison 2021-22 (Abo und Einzelkarten)

   quartettissimo!-Konzert 1

Sonntag 21. November 2021,
17:00 und 19:30 Uhr: Cuarteto Quiroga (Madrid) und Cosmos Quartet (Barcelona)

quartettissimo! hoch Zwei: Vom Quintett zum Oktett

Teil 1 um 17:00 Uhr Schubert: Streichquintett C-Dur, D 956

Teil 2 um 19:30 Uhr: Brahms: Streichsextett Nr. 1 B-Dur, op. 18  • Mendelssohn Bartholdy: Streichoktett Es-Dur, op.20
Einführungen: Teil 1: 16:15 Uhr, Teil 2: 18:45 Uhr

 quartettissimo!-Konzert 2

Sonntag 23. Januar 2022, 19:30 Uhr: Jerusalem Quartet (Tel Aviv)

Gipfeltreffen zweier Titanen, meisterlich musiziert

Beethoven: Streichquartett Nr. 1 F-Dur, op. 18,1 • Schostakowitsch: Streichquartett Nr. 8 c-moll, op. 110 • Beethoven: Streichquartett Nr. 12 Es-Dur, op. 127
Einführung: 18:30 Uhr

 quartettissimo!-Konzert 3

Sonntag 6. März 2022, 19:30 Uhr: Rolston Quartet (Toronto)

Live-Jagdszenen gepaart mit dem Amerikanischen

Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett e-moll, op. 44,2 • Widmann: Streichquartett Nr. 3 (2003) Jagdquartett • Dvořák: Streichquartett Nr. 12 F-Dur, op. 96 Amerikanisches
Einführung: 18:30 Uh
r

Abonnement

€ 84 und 99 (30% Rabatt gegenüber Einzelkarten) für alle drei Konzerte der Saison 2021-22 mit festen, guten Plätzen eigener Wahl, erm. € 42 und 49,50 (Schwerb. > 50%, Jugendl. bis 18). Einführungen im Salettl jeweils zu den bei den Konzerten angegebenen Zeiten.

Online-Vorverkauf bei MünchenTicket: www.muenchenticket.de: Geben Sie „quartettissimo“ ins Suchfeld ein. Sie zahlen mit Kreditkarte oder durch andere bei MünchenTicket übliche Zahlungsarten.

Vorverkauf bei der Tourist-Information Bad Tölz: www.bad-toelz.de/quartettissimo: Tourist-Information Bad Tölz, Max-Höfler-Platz 1, 83646 Bad Tölz, Tel. 08041-7867-15.

Ihr Abonnement sichert Ihnen Ihre festen Wunschplätze für alle Konzerte in der Saison 2021/22. Der um 30 % reduzierte Abonnement-Preis kommt Ihnen entgegen, falls Sie
z.B. ein Konzert nicht besuchen können. Entscheiden Sie sich jetzt, damit Sie sich bei einem evtl. Corona-bedingten begrenzten Einzelkarten-Kontingent Ihre Plätze sichern.

Einzelkarten

€ 38 und 43 incl. VVG, erm. € 19  und 21,50 incl. VVG (Schwerb. > 50%, Jugendl. bis 18).

Vorverkauf: Online bei www.muenchenticket.de, bei allen  MünchenTicket-Büros (089-54818181), der Tourist-Info (08041-7867-0). Abendkasse 1 Stunde vor Konzertbeginn.

Zutrittsbedingungen

Basis für den Besuch der Konzerte ist die derzeit von der Staatsregierung erlassene G3-Regel, die für Geimpfte, Genesene und aktuell Getestete den Zugang zu Veranstaltungen erlaubt. Im Saal selber behalten wir die 1,5 Meter-Abstandsregel bei, um maximale Sicherheit für unsere Besucher zu gewährleisten. Bitte bringen Sie bei Ihrem Konzertbesuch Ihren entsprechenden schriftlichen bzw. elektronischen Nachweis sowie Ihren Mundschutz für den Eintrittsbereich mit. Beim Besuch der Einführungsveranstaltungen besteht Maskenpflicht während der gesamten Veranstaltung.

Bitte beachten Sie ggf. Corona-bedingte, von Behörden vorgegebene Zugangsvorschriften nach dem 1.11. über die Medien oder den Internetauftritt www.quartettissimo.de.

 

       

26.10.2021

Rezensionen zu den Konzerten des TÖLZER KLASSIK GIPFELs

TÖLZER KLASSIK GIPFEL:
Süddeutsche Zeitung am 29.10.2021/Susanne Hauck: Endlich am Gipfel
Münchner Merkur am 05.10.2021/Birgit Botzenhart: Ein Gipfel des klassischen Genusses 

Konzert des Quatuor Modigliani (Paris) am 11.10.2021:
Süddeutsche Zeitung am 12.10.ö2021/Paul Schäufele: Atemraubender Auftakt
Münchner Merkur am 13.10.2021/Sabine Näher: So kann es gerne weiter gehen

Konzert des Quatuor Van Kuijk (Paris) am 19.10.2021:
Münchner Merkur am 22.10.2021/Birgit Botzenhart: Hinreißender Auftritt
Münchner Merkur am 22.10.2021/Wolf-Dieter Seiffert: Ausgezeichnete Akustik und Spitzenensembles im Kurhaus in Bad Tölz

Konzert des Marmen Quartet (London) am 21.10.2021:
Süddeutsche Zeitung am 22.10.2021/Paul Schäufele: Die Gipfelstürmer
Münchner Merkur am 23.10.2021/Rainer Bannier: Präzise Spieltechnik und blindes Verständnis

 

09.10.2021

3G-Regeln beim Zutritt zu den Konzerten des TÖLZER KLASSIK GIPFELs

Die Konzerte des TÖLZER KLASSIK GIPFELs werden nach der 3G-Regel der Bayerischen Staatsregierung durchgeführt.

Zutritt nach 3G, entsprechende schriftliche Nachweise bzw. elektonische Handy-Daten werden vor Ort beim Einlass kontrolliert: Zutritt zu den Konzerten nur:

- durch Bescheinigung über eine vollständige Impfung, oder
- Bescheinigung über eine erfolgte Genesung, oder
- Bescheinigung über einen aktuellen negativen Test: ein bis zu 24 Stunden alter negativer Schnelltest oder ein bis zu 48 Stunden alter negativer PCR-Test. 

Es besteht Maskenpflicht beim Eintritt bis zur Platzeinnahme und sobald dieser Platz verlassen wird.

Über die Art der Bestuhlung werden im Konzertsaal die 1,5-Meter Abstandsregeln eingehalten.

Bitte nach dem Einlass unbedingt die Handys wieder ausschalten: die Konzerte werden vom Bayerischen Rundfunk aufgenommen!

 

06.10.2021

Presseankündigungen der Konzerte des TÖLZER KLASSIK GIPFELs

Die Süddeutsche Zeitung/WNN schreibt am 30. September 2021: Endlich am Gipfel. Nach einenhalb Jahren Papier- und Nervenkrieg bringen Susanne und Christoph Kessler ihre Streichquartett-Reihe "Quartettissimo" nun mit geballter Kraft im Tölzer Kurhaus auf die Bühne. Lesen Sie mehr unter: 20210930-SZ-WNN-susanne hauk-endlich am gipfel

Der Münchner Merkur/TK und ILB schreibt am 2. Oktober (TK) und 5. Oktober (ILB) 2021: Ein Gipfel des klassischen Genusses. Vier statt drei Streichquartett-Konzerte stehen im Oktober auf dem Propgramm. Lesen Sie mehr unter: 20211001-05-birgit botzenhart-ein gipfel des klassischen genusses

 

09.09.2021

Der Bayerische Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler, wird das dritte Konzert des 1. TÖLZER KLASSIK GIPFELs mit dem Quatuor Van Kuijk persönlich besuchen und die Besucher zu Beginn des Konzerts begrüßen

Es ist uns eine große Freude, dass der Bayerische Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler, das dritte Konzert des 1. TÖLZER KLASSIK GIPFELs 2021 mit dem Quatuor Van Kuijk persönlich besuchen und die Besucher zu Beginn des Konzerts begrüßen wird. Dieser Besuch ist eine große Ehre für das Festival und zeigt die Bedeutung des Festivals für die vielfältige bayerische Kulturszene und für das reiche Kulturleben des Stadt Bad Tölz gerade in den schwierigen CORONA-Zeiten. Wir heißen den Staatsminister herzlich willkommen und wünschen auch ihm einen genussvollen Konzertabend.

 

09.09.2021

Der Bayerische Rundfunk schneidet die beiden ersten Konzere des 1. TÖLZER KLASSIK GIPFELs mit dem Quatuor Modigliani am 11. Oktober und dem Quartetto di Cremona am 13. Oktober im Kurhaus Bad Tölz

Wir freuen uns, dass der Bayerische Rundfunk die beiden ersten Konzerte des 1. TÖLZER KLASSIK GIPFELs 2021 mitschneiden wird und danach in BR-KLASSIK senden wird. Mitgeschnitten werden die Konzerte mit dem Quatuor Modigliani aus Frankreich am 11.09.2021 und mit dem Quartetto di Cremona aus Italien gemeinsam mit dem Klarinettisten David Orlowsky aus Berlin. So können Sie nach dem Live-Erlebnis bei Ihren Besuchen im Kurhaus Bad Tölz beide Konzerte nochmals "nachhören". Die Mitschnitte zeigen die hohe Qualität der Konzerte des 1. TÖLZER KLASSIK GIPFELs 2021 im exquisiten Kulturleben der Stadt Bad Tölz.

 

09.09.2021

 

Besuch des Konzerts mit dem Marmen Quartet für quartettissimo!-Abonnenten kostenlos

Wir haben das Marmen Quartet zusätzlich zu den drei Konzerten des quartettissimo!-Saison 2020/21 zum 1. TÖLZER KLASSIK GIPFEL 2021 eingeladen. Dieses Zusatzkonzert ist für unsere quartettissimo!-Abonnenten der Saison 2020/21 kostenlos. Damit möchten wir uns bei unseren treuen Abonnneten bedanken und gleichzeitig dem jungen erfolgreichen Quartett eine Auftrittsmöglichkeit nach langer "Corona-Abstinenz" geben.

 

09.09.2021

Einladung zu den Konzerten des 1. TÖLZER KLASSIK GIPFELs 2021: Wir gehen davon aus, dass die Konzerte stattfinden und laden Sie herzlich zum Besuch der vier Konzerte ein

Der Verein KLANGERLEBNIS e.V. möchte mit dem neuen Festival TÖLZER KLASSIK GIPFEL ein Zeichen für die Stärkung der Kultur in Corona-Zeiten setzen. Wir gehen davon aus, dass die Konzerte des Festivals nun endlich stattfinden können. Ein detailliertes Hygienekonzept begleitet den Besuch der Konzerte. Bitte beachten Sie ggf. Corona-bedingte, von Behörden vorgegebene Zugangsvorschriften über die Medien oder den Internetauftritt www.quartettissimo.de.

Wir bedanken uns bei der Stadt Bad Tölz, dass diese uns in allen Phasen des Lockdowns trotz vieler Rückschläge sehr unterstützt hat, mit Mut und Entschlossenheit am Ziel festzuhalten, dass die Konzerte in Bad Tölz wieder stattfinden können. Besonders danken wir unserem Schirmherrn, dem 1. Bürgermeister der Stadt Bad Tölz, Dr. Ingo Mehner, und der stv. Leiterin des Referats für Tourismus und Kultur, Frau Susanne Frey-Allgaier, mit ihrem gesamten Team, dass sie sich sehr für die Weiterführung der mehrfach verschobenen Konzerte im Rahmen des 1. TÖLZER KLASSIK GIPFELS 2021 eingesetzt haben. Wir als kleiner gemeinnütziger Verein wissen die Unterstützung sehr zu würdigen und möchten diese positive Erfahrung in  Form besonderer Konzerte an unsere geschätzen Besucher weitergeben. Wir danken BR-KLASSIK für Mitschnitt und spätere Sendung von zwei der Festival-Konzerte.

Wir möchten uns gleichermaßen bei allen vier Ensembles bedanken, die ihr Engagement für die dargebotene Live-Musik zeigen.

Das Quatuor Modigliani aus Paris  konzertiert seit über 15 Jahren auf allen großen Bühnen der Welt auf wertvollsten alten Instrumenten wie der  Viola von Luigi Mariani von 1660. Das Quartetto di Cremona wird als Nachfolger des legendären italienischen Quartetto Italiano angesehen und musiziert ebenfalls auf kostbarsten Instrumenten, eines davon ist eine Amati von 1640. Das Quatuor Van Kuijk aus Paris begeistert seit über 8 Jahren nach ersten Preisen in Trondheim und London weltweit sein Publikum. Das Marmen Quartet aus London ist ein Senkrechtstarter mit ersten Preisen bei internationalen Wettbewerben in Bordeaux und Banff 2019.

Wir freuen uns, dass wir nach erzwungener, eineinhalbjähriger Pause unserem Publikum Konzerte wieder Live anbieten können.

Festival-Paket für alle 4 Veranstaltungen: € 84 bzw. € 99 (ermäßigt € 42 bzw. € 49,50) (40% Rabatt gegenüber Einzelkarten)
Einzelkarten: € 38 bzw. € 43 (ermäßigt € 19 bzw. € 21,50)

www.muenchenticket.de, Tourist-Info Bad Tölz: 08041-7867-0


Die Konzerte 1-3 fassen die ausgefallenen Konzerte der quartettissimo!-Saison 2020/21 in Form des neuen Festivals zusammen. Alle quartettissimo!-Abonnements (Saison 2020/21) und Einzelkarten behalten ihre Gültigkeit für die verschobenen Konzerte 1-3 im Rahmen des TÖLZER KLASSIK GIPFEL. Das Konzert 4 ist für quartettissimo!-Abonnenten (Saison 2021/21) frei: Bitte bringen Sie zu diesem Konzert Ihre Karten der anderen drei Abokonzerte (Saison 2020/21) mit.

 

Basis für den Besuch der Konzerte ist die derzeit von der Staatsregierung erlessene G3-Regel, die für Geimpfte, Genesene und aktuell Getestete den Zugang zu Veranstaltungen erlaubt. Bitte bringen Sie bei Ihrem Konzertbesuch Ihren entsprechenden schriftlichen bzw. elektronischen Nachweis mit.

Durch die ersten beiden Maßnahmen können Sie sicher alle Konzerte besuchen, unabhängig von den staatlich verordneten Regeln G3 bzw. ggf. G2 nach dem 1.10. Bitte beachten Sie ggf. Corona-bedingte, von Behörden vorgegebene Zugangsvorschriften auch nach dem 1.10. über die Medien oder den Internetauftritt www.quartettissimo.de.

Priv.-Doz. Dr. Christoph Kessler
Künstlerischer Leiter
und Vorstand KLANGERLEBNIS e.V.

Susanne Kessler, Sonja Beck
Vorstände KLANGERLEBNIS e.V.

 

24.06.2021

Interview von Stephanie Schwaderer (SZ) mit Christoph Kessler über den neuen Wettbewerb
1st International String Quartet Competition Bad Tölz 2023

Inhalt des Interviews vom 24.06.2021: https://www.sueddeutsche.de/muenchen/wolfratshausen/kulturelle-neuerungen-fuer-bad-toelz-sie-sollen-zeigen-was-sie-koennen-1.5330661

 

02.06.2021 

 

 Ankündigung und Einladung

1st International String Quartet Competition Bad Tölz 2023

Schirmherr: Dr. Ingo Mehner, 1. Bürgermeister der Stadt Bad Tölz

Wir möchten junge hervorragende Streichquartett-Ensembles zu unserem neuen Wettbewerb 1st International String Quartet Competition Bad Tölz 2021 einladen und ermuntern, sich bis 30. Oktober 2022 zu bewerben. Die Teilnahmebedingungen sind unter dem Link 1. INTERNATIONAL STRING QUARTET COMPETITION BAD TÖLZ 2023 - quartettissimo! INTERNATIONALE SPITZENQUARTETTE TRIFFT MAN IM KURHAUS IN BAD TÖLZ by KLANGERLEBNIS - Gemeinnütziger Verein zur Pflege der Musik e.V. sowie den darunter befindlichen Links einzusehen.

Wir möchten auch Sie, verehrte Zuhörer, zu dem öffentlichen Wettbewerb am 16. und 17. April 2023 (kostenloser Eintritt) sowie zu den drei Preisträgerkonzerten am 18., 19. und 20. April 2023 im Gabriel von Seidl-Konzertsaal des Kurhauses in Bad Tölz herzlich einladen.

Der Wettbewerb ist eingebunden in die Klassik-Aktivitäten von Bad Tölz - dem internationalen Streichquartett-Zyklus quartettissimo! INTERNATIONALE STREICHQUARTETTE TRIFFT MAN IM KURHAUS IN BAD TÖLZ und des TÖLZER KLASSIK GIPFELs - und wird von KLANGERELEBNIS e.V. in Kooperation mit der Stadt Bad Tölz veranstaltet. Schirmherr ist der 1. Bürgermeister der Stadt Bad Tölz, Dr. Ingo Mehner. Die Premiere dieses neuen International String Quartet Competition Bad Tölz wird stattfinden am 16. bis 17. April 2023 im Gabriel von Seidl-Konzertsaal des Kurhauses Bad Tölz , danach drei Preisträgerkonzerte der ersten drei Wettbewerbssieger an den Abenden des 18., 19., und 20. April 2023.ebenfalls im Gabriel von Seidl-Konzertsaal des Kurhauses Bad Tölz. 

Mit der 1st International String Quartet Competition Bad Tölz 2023 möchten wir junge erstklassige Ensembles aus ganz Europa und ggf. darüber hinaus ansprechen. Ziel des Wettbewerbs ist, junge hochbegabte und aufstrebende Streichquartette zu fördern und den Start ihrer weiteren Karriere als europäische Spitzenquartette zu unterstützen. 

Bad Tölz ist ein neues Zentrum für Streichquartette: In den letzten Jahren und künftig (nach Überwindung der Corona-Beschränkungen) wurden/werden zur Konzertreihe quartettissimo! Quartette aus Europa, USA, Canada, Russland, Süd-Korea und Israel eingeladen. Eingeladen waren/sind die Quartette Dover, Schumann, Parker, Doric, Zemlinsky, Brentano, Esme, Cremona, Modigliani, Marmen, Quiroga, Jerusalem, Rolston, Belcea, Borodin, Juilliard, Calidore, META4. Corona-bedingt verschobene Quartett-Einladungen der letzten 15 Monate werden beim Streichquartett-Festival TÖLZER KLASSIK Gipfel im Oktober 2021 nachgeholt. Der Bayerische Rundfunk schneidet Konzerte regelmäßig mit und sendet diese Mitschnitte im Rahmen von BR-KLASSIK. Mehr Informationen über quartettissimo! und den TÖLZER KLASSIK GIPFEL finden Sie unter www.quartettissimo.de.

Wir werden den Wettbewerb 1st International String Quartet Competition Bad Tölz 2023 Europa-weit an Hochschulen für Musik, insbesondere an Zentren der Hochschulausbildung von Quartetten in Europa ausschreiben (wie z.B. Paris/ProQuartett, Wien/ECMA, Madrid/Pichler, Müller, Basel/Schmidt, Berlin/Artemis, Lübeck/Müller, Hannover/Wille, München/Fels, Quatuor Ébène, u.a.). Dies garantiert die Bewerbung von Quartett-Studenten mit musikalischer Hochschulbildung mit Sitz in Europa. Nach Sichtung der Bewerbungen werden wir acht hervorragende Quartette auswählen und für den 16. und 17. April 2023 nach Bad Tölz einladen. Anmeldungsbeginn für die teilnehmenden Streichquartette ist Sonntag, 31. Oktober 2021, die Bewerbungen müssen einschließlich aller Unterlagen bis Sonntag, 30. Oktober 2022 eingereicht worden sein.

Die Altersgrenze für die Quartettmitglieder ist zum Zeitpunkt des Wettbewerbs auf 35 Jahre begrenzt, das Gesamtlebensalter darf 128 Jahre nicht übersteigen.

Detaillierte Informationen über die Wettbewerbsstruktur und Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.quartettissimo.de/competition-badtoelz-2023.

Für die 7-köpfige Jury haben wir Günter Pichler als Chairman gewonnen: Gründungsmitglied des Alban Berg Quartett und Professor für Kammermusik an den Universitäten in Wien, Köln und Madrid. Weitere Mitglieder kommen von führenden Europäischen Streichquartetten aus Spanien, Tschechien, Finnland und Deutschland: Helena Poggio (Cuarteto Quiroga, Professorin für Kammermusik beim Conservatoire supérieur de musique royal in Madrid), František Souček (Zemlinsky Quartet, Professor für Kammermusik am Prager Konservatorium), Antti Tikkanen (META4, Kuhmo Chamber Music Festival, Finnish Oulunsalo Music Festival), Volker Jacobsen (Gründungsmitglied des Artemis Quartet, Professor für Viola an der Universität für Musik, Theater und Medien in Hannover), Gustav Frielinghaus (Amaryllis Quartett, Konzertzyklus amaryllis 3x3 in Hamburg, Lübeck und Bremen) sowie Andrea Hampl von der international tätigen Konzertagentur Hampl in Berlin.

Die international zusammengesetzte Jury garantiert ein hochstehendes Niveau des neuen Streichquartett-Wettbewerbs und gewährleistet die künstlerische Exzellenz und Qualität der Siegerensembles.

Die drei Wettbewerbssieger werden über ein zweistufiges Auswahlverfahren ermittelt. Für die beiden Wettbewerbsrunden wird eine Auswahl an Werken vorgegeben, aus denen die Teilnehmer auswählen können. Dadurch wird das Niveau der Vorspiele hoch gehalten.

Die drei Siegerquartette werden sich direkt im Anschluss an den Wettbewerb am 18., 19. und 20. April 2023 im Rahmen von Preisträgerkonzerten mit einem vollen Konzertprogramm einem breiteren Konzertpublikum vorstellen.

Als Preise sind 10, 6, 3 T€ ausgelobt, zusätzlich wird ein Publikumspreis vergeben. Die Berliner Konzertagentur Hampl wird darüber hinaus im Anschluss eine Europa-weite Konzerttournee für das Siegerquartett organisieren.

Gerade nach der großen „Auszeit“ bedingt durch die Corona-Pandemie ist eine Förderung junger vielversprechender Streichquartette von großer Bedeutung. Mit unserem Vorschlag möchten wir einen nachhaltigen Beitrag dazu leisten.

 

22.04.2021


Brentano String Quartet, Foto: @ Juergen Frank

quartettissimo! INTERNATIONALE SPITZQUARTETTE TRIFFT MAN IM KURHAUS IN BAD TÖLZ
Schirmherr: Dr. Ingo Mehner, 1. Bürgermeister der Stadt Bad Tölz

Corona-bedingte Verschiebung Konzerttermin Brentano String Quartet von Dienstag, 25. Mai 2021 auf Samstag, 06. November 2021

Liebe Besucher unserer quartettissimo!-Konzerte,

Wir hoffen sehr, dass Sie wohlbehalten durch diese besonderen Zeiten kommen! Die Entwicklungen der Corona-Pandemie und die damit zusammenhängenden Beschränkungen zwingen uns regelmäßig dazu, geplante Konzerte leider verschieben zu müssen. Doch nach wie vor hoffen wir, dass Konzerte nach fortgeschrittener Impfsituation im Herbst wieder möglich sein werden, damit auch unsere Besucher*innen unsere Konzerte wieder genießen können. Das ist für uns große Motivation, durch Verschiebungen alle Konzerte in diese Zeit zu retten, und diese nicht nach jahrelanger Vorabarbeit absagen zu müssen.

Das Brentano String Quartet aus New York ist eines der derzeit führenden weltweit auftretenden Quartette. Es gastiert während Ihrer auf Oktober/November 2021 verschobenen Europa-Tournee mit neuem Programm in vielen Zentren des europäischen Musiklebens wie den Schwetzinger Schlossfestspielen, der Hamburger Elbphilharmonie, Concertgebouw Amsterdam, Kammermusik Bern, Helsinki Festival, London: BBC und Wigmore Hall. Wir freuen uns sehr, dass es uns wieder gelungen ist, das Quartett im Rahmen dieser Tournee nach Bad Tölz als neuem Streichquartett-Hotspot einzuladen, um so das ursprünglich für 14. März 2020, zuletzt für 25. Mai 2021 geplante Konzert nachzuholen. Wir sind optimistisch, dass der neue Termin wegen der verbesserten Impfsituation im Spätherbst realisiert werden kann, und wir Sie endlich wieder mit bester Musik begrüßen dürfen.

Neuer Termin: Samstag, 06. November 2021, 19:30 Uhr, Gabriel von Seidl-Konzertsaal im Kurhaus Bad Tölz

Neues Programm: Zum Abschluss Schuberts großes G-Dur-Quartett
 Joseph Haydn: Streichquartett D-Dur, op. 71 Nr. 2
 Igor Strawinsky: Drei Stücke für 
Streichquartett (1914)
Franz Schubert: Streichquartett G-Dur, op. 161 D 887

Bitte reservieren Sie sich schon jetzt obigen neuen Termin in Ihrem Kalender. Die Karten des quartettissimo!-Abonnements 2019/20 sowie die bisher verkauften Einzelkarten für das verschobene Konzert des Brentano String Quartet vom 14.März 2020 (Abonnement 2019/20: 3. Konzert) behalten volle Gültigkeit. Über die Verfügbarkeit von zusätzlichen Karten wird im Herbst entschieden und dann über www.münchenticket.de und Büro der Tourist-Info Bad Tölz (08041-7867-0) angeboten.

Wir hoffen auch, dass wir den 1. TÖLZER KLASSIK GIPFEL 2021 (verschoben auf 11.-21. Oktober 2021) und die quartettissimo!-Saison 2021/22 mit dem Cuarteto Quiroga/Cosmos Quartet (Spanien: 21.11.2021), Jerusalem Quartet (Israel: 23.01.2022) und Rolston Quartet (Canada: 06.03.2022) wie geplant wieder in „normalen“ Bahnen durchführen können. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auch weiterhin bei den exzellenten Konzertabenden im Tölzer Kurhaus mit viel Freude an der Musik begleiten werden.

Herzliche Grüße verbunden mit der Erwartung auf wunderbare Live-Konzerterlebnisse nach Überwindung der derzeitigen Corona-Situation auch im Namen meiner „Mitstreiter“ im Verein und der Tourist-Info Bad Tölz, Ihr

Dr. Christoph Kessler, KLANGERLEBNIS e.V. 

 

24.03.2021


Mount Kailash Foto @ Christoph Kessler 1998

Internationales Festival TÖLZER KLASSIK GIPFEL – EIN FEUERWERK DER MUSIK
Schirmherr: Dr. Ingo Mehner, 1. Bürgermeister der Stadt Bad Tölz

Verschiebung des Internationalen Festivals 1. TÖLZER KLASSIK GIPFEL 2021
von Dienstag 6. April - Sonntag 18. April 2021
auf Montag 11. Oktober - Donnerstag 21.Oktober 2021

Mehr unter: 20210325-TK-christiane mühlbauer-tölzer klassikgipfel erst im oktober: veranstalter ist frustriert 

Mehr unter: 20210321-TK-christiane mühlbauer-erste konzertplanungen nach lockdown  

Sehr geehrte Abonnent*innen, sehr geehrte Konzertbesucher*innen,

Wir wollten aus den Corona-bedingten Absagen aller Konzerte der quartettissimo!-Saison 2020/21 eine Tugend machen. Dazu haben wir das Internationale Festival TÖLZER KLASSIK GIPFEL – EIN FEUERWERK DER MUSIK neu gegründet, in das verschobene, jedoch auch neue Konzerte einfließen.

Gemäß den Beschlüssen der Corona-MPK in Berlin vom 23. März 2021 morgens wären unter Auflagen Konzerte bei bleibenden Inzidenzen unter 100 ab dem 6. April möglich gewesen, die unten stehenden Grußworte haben uns dazu motiviert:

„Für die vereinbarten Öffnungsschritte wurde als Voraussetzung vereinbart, dass in dem Land oder der Region eine stabile oder sinkende 7-Tage-Inzidenz von unter 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern erreicht wird. … Soweit in den kommenden Tagen die Kriterien für einen Öffnungsschritt nach dem MPK Beschluss vom 3. März 2021 erfüllt werden, erfolgt dessen Umsetzung ab dem 6. April 2021. Impf- und Testzentren bleiben geöffnet. Bürgerinnen und Bürger werden ermutigt, die kostenlosen Testangebote zu nutzen.“

Die Inzidenz im Landkreis ist seit dem 18.3. stabil zwischen 61-64,9 (RKI), also derzeit stabil weit unter 100. Für die Bereitstellung von ausreichenden Selbsttests vor dem Konzert hätten wir gesorgt. Danach hätte das Festival bei einer Inzidenz weiterhin unter 100 stattfinden können.

Der Beschluss des Bayerischen Kabinetts vom 23. März 2021 am Nachmittag geht jedoch darüber hinaus:

2.1.2 Die nach der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bei stabiler oder rückläufiger Entwicklung des Infektionsgeschehens vorgesehenen weiteren Öffnungsschritte in Landkreisen oder kreisfreien Städten mit einer 7-Tage-Inzidenz von nicht über 100 bzw. 50 in den Bereichen Außengastronomie, Kultur und Sport bleiben in jedem Fall bis zum Ende der Osterferien (12. April 2021) ausgesetzt.

Diese Verordnung der Bayerischen Regierung ist für uns bindend. Daher kann das Festival ab 6. April leider nicht stattfinden und wird daher auf Anfang Oktober verschoben. Ein entsprechendes Schreiben von Staatsminister Sibler vom 23.03.2021 mit der Absage des Festival-Zeitraums bestätigt dies.

 

Die neuen Termine im Gabriel von Seidl-Konzertsaal im Kurhaus Bad Tölz sind:

11.10.2021, 19:30 Uhr: Quatuor Modigliani (Paris) mit Mozart: Streichquartett Nr. 17 B-Dur KV 458 (Jagdquartett) • Ravel: Streichquartett F-Dur, op. 35 • Schubert: Streichquartett Nr. 13 a-Moll op. 29 D 804 (1824) (Rosamunde)

13.10.2021, 19:30 Uhr: Quartetto di Cremona (Cremona) und David Orlowsky (Klarinette) mit Webern: Langsamer Satz für Streichquartett • Mozart: Quintett für Klarinette und Streichquartett A-Dur, KV 581 • Brahms: Quintett für Klarinette und Streichquartett h-moll, op. 115

19.10.2021, 19:30 Uhr: Quatuor Van Kuijk (Paris) mit Mozart: Streichquartett Nr. 14, KV 387 • Grieg: Streichquartett Nr. 1, op. 27 • Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett Nr. 2, op. 13

21.10.2021, 19:30 Uhr: Marmen Quartet (London) mit Haydn: Streichquartett B-Dur, op. 64,3 • Ligeti: Streichquartett Nr. 1 (Métamorphoses nocturnes) • Beethoven: Streichquartett cis-moll, op. 131 (das ursprünglich vorgesehene Streichquartett von Debussy wird vom Belcea Quartett im Herbst 2022 nachgeholt)

Bitte bleiben Sie uns treu und planen die neuen Termine ein. Ihre Karten behalten volle Gültigkeit. Wir werden Sie rechtzeitig im Herbst wieder informieren.

 

Zusätzlich möchten auf das Konzert mit dem Brentano String Quartet am 25. Mai aufmerksam machen, das hoffentlich stattfinden kann.

25.05.2021, 19:30 Uhr: Brentano String Quartet (New York) mit Bach: Präludium f-moll (aus: Wohltemperiertes Clavier, Volume II) • Beethoven: Streichquartett Nr. 11 f-moll, op. 95 • Adolphe: Coiled • Schostakowitsch: Streichquartett Nr. 11 f-moll • Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett f-moll, op. 80

 

Wir bedauern sehr, dass wir diese Verschiebung durchführen müssen. Wir haben für die Abhaltung des Festivals im April gekämpft, mit mehreren Schreiben an den Ministerpräsidenten und an den zuständigen Staatsminister, jedoch müssen wir uns an die Verordnung halten.

Wir hoffen, dass wir die Konzerte dann gemeinsam im Oktober unbeschwert genießen können.

Eine kleine Vorfreude möchten wir Ihnen bieten: Unser 116-seitiges reich bebildertes Programm“buch“, das am kommenden Freitag in Druck gehen sollte und viele Informationen über Konzerte, Komponisten, Werke und Ensembles enthält, werden wir unseren Konzertbesuchern in aktualisierter Form im Oktober vor Beginn der Konzerte kostenlos überreichen. Als Dank, dass Sie trotz der vielen Verschiebungen „dabei geblieben sind“.

Als weitere Vorfreude laden wir Sie ein mit einem Link zu einer Tonaufnahme jedes Quartetts:

Quatuor Modigliani: Franz Schubert: Quartettsatz c-moll:
www.bing.com/videos/search?q=quatuor+modigliani&&view=detail&mid=A9A0A499D3E57BEF1079A9A0A499D3E57BEF1079&&FORM=VRDGAR&ru=%2Fvideos%2Fsearch%3Fq%3Dquatuor%2Bmodigliani%26FORM%3DHDRSC3

Quartetto di Cremona: Mozart Streichquartett KV 387, 4. Satz:
www.youtube.com/watch?v=A0F1HZbxB0Y

Marmen Quartet: Beethoven op. 131, alle Sätze:
www.bing.com/videos/search?q=marmen+quartet&ru=%2fvideos%2fsearch%3fq%3dmarmen%2bquartet%26FORM%3dHDRSC3&view=detail&mid=ED5511B3A9EE41B1212BED5511B3A9EE41B1212B&&FORM=VDRVSR

Quatuor Van Kuijk: Ravel: Streichquartett F-Dur, 1. Satz
www.bing.com/videos/search?q=quatuor+van+kijk&&view=detail&mid=515062638EDB1EF8996A515062638EDB1EF8996A&&FORM=VRDGAR&ru=%2Fvideos%2Fsearch%3Fq%3Dquatuor%2520van%2520kijk%26qs%3Dn%26sp%3D-1%26pq%3Dquatuor%2520v%26sc%3D2-9%26sk%3D%26cvid%3D9EA1FA6875964881BFCB469CEEBCA1A4%26FORM%3DVDVVXX

 

Bitte geben Sie nicht auf, an die Realisierung der Konzerte auch in diesen schwierigen Corona-Zeiten zu glauben: Wir werden alles dafür tun, dass diese schlussendlich doch gelingen werden.

Herzliche und musikalische Grüße, Ihr etwas trauriger, aber trotzdem hoffnungsvoller

 

Dr. Christoph Kessler, KLANGERLEBNIS e.V.

Wir danken allen Sponsoren und zuwendenden Organisationen für deren Unterstützung.    

 

18.03.2021

Grußwort des 1. Bürgermeisters der Stadt Bad Tölz, Dr. Ingo Mehner

Liebe Musikfreundinnen und Musikfreunde, sehr geehrte Damen und Herren,

schön, dass wir uns wiedersehen! Nach einem einzigartigen Jahr des Verzichts und der Stille, der Absagen und der Distanz startet die Kulturbranche nun wieder.
Zaghaft noch, gleichzeitig aber mit einem „Paukenschlag“: Der TÖLZER KLASSIK GIPFEL, das erste Streichquartett-Festival, ist eine hervorragend besetzte Veranstaltungsreihe erstklassiger Ensembles. Darauf sind wir stolz!
Dieses Klangerlebnis passt gut zur Kulturszene, die sich in Bad Tölz über die Jahre hinweg entwickelt hat. Außergewöhnlich statt Mainstream. Ehrlich, einnehmend und exquisit. Bemerkenswert – im wahrsten Wortsinn:
Ob Thomas Mann, Knabenchor-Festival oder „Die Stadt mit der besonderen Note“, Bad Tölz steht für Kultur, die Nischen für alle öffnet, statt viele für alles zu begeistern.
Auch der TÖLZER KLASSIK GIPFEL verspricht Besonderes, nicht nur wegen der hervorragenden Güte der Künstler. Dieses erste Streichquartett-Festival ist in Bad Tölz der Auftakt einer hoffentlich langen Reihe. Darüber hinaus markiert es den Wiederbeginn der Kulturszene nach der langen Zeit des Lockdowns. Ich hoffe, dass für uns alle Konzerte und Kunst bald wieder ein wesentlicher Bestandteil unseres Alltages werden!
Ich wünsche allen Beteiligten und den Organisatoren gutes Gelingen und bedanke mich für das Engagement und die Flexibilität, die sie bewiesen haben, um den TÖLZER KLASSIK GIPFEL möglich zu machen. Ihnen, verehrte Zuhörerinnen und Zuhörer, wünsche ich mit dieser Premiere im doppelten Sinn einen unvergleichlichen Hochgenuss, Ihr

Dr. Ingo Mehner
1. Bürgermeister der Stadt Bad Tölz

 

17.03.2021 Grußwort des Staatsministers für Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr verehrtes Publikum,

die vergangenen Monate waren für uns alle eine eigenartige und ungewohnte Zeit. Die Corona-Regelungen forderten in der vergangenen Saison ihren Tribut. Wochenlang waren und sind Geschäfte, Restaurants und Institutionen (fast) vollständig geschlossen, die Straßen waren teilweise wie leergefegt. Das normale Leben, wie wir es eigentlich kennen, war schlicht zum Stillstand gekommen. Und Gleiches gilt für die Kultur. Zahlreiche Konzerte mussten entfallen. Einen Zustand, wie ihn wohl kaum jemand von uns bisher erlebt hatte. Friedrich Nietzsche hat einmal gesagt: "Ein Leben ohne Musik ist ein Irrtum." Ich glaube, er hat Recht.
Ich freue mich daher umso mehr, dass das 1. Streichquartett-Festival TÖLZER KLASSIK GIPFEL bei passender Inzidenz stattfinden wird, der den Musikerinnen und Musikern hoffentlich ein Gefühl der Normalität zurückgibt und Ihnen allen ermöglicht, endlich wieder Kultur zu genießen. Den herausragenden Künstlerinnen und Künstlern wünsche ich in den kommenden Monaten eine Rückkehr zu zahlreichen Live-Erlebnissen.
Ein Jahr voller Einschränkungen hat uns eindrucksvoll gezeigt, welche Wertschätzung kulturelle Angebote verdienen. Umso schöner ist es, dass es dem Klangerlebnis e.V. gelungen ist, ein so hochkarätiges Programm zusammenzustellen. Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren, die mit viel Schwung und großem Engagement diesen wunderbaren Klassik Gipfel mit Leben füllen.
Ihnen, liebe Besucherinnen und Besucher, wünsche ich beste Unterhaltung und viele unvergessliche Konzertmomente, Ihr

Bernd Sibler, MdL
Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst

 

22.03.2021 Grußwort des Landrats des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen, Josef Niedermaier

Liebe Musikfreunde, Liebe Musikfreundinnen,
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir erfahren gerade eine herausfordernde Zeit. Gerade für unsere Kulturschaffenden, denen jedwede Auftritte versagt blieben. Auch die Liebhaber von Klassik und Kammermusik durften sich lange an keinen Live-Auftritten mehr erfreuen.
Umso mehr freut es mich, dass mit dem TÖLZER KLASSIK GIPFEL nun ein Event stattfinden kann, in dem alle ausgefallenen quartettissimo!-Konzerte in einem neuen Festival zusammengefasst wurden.
Lassen Sie in unserem schönen Kurhaus die Seele baumeln und genießen Sie die Konzerte der hochkarätigen Ensembles und Künstler, die unsere Sinne mit Ihrer Musik auf eine Reise schicken.
Ich möchte den Verantwortlichen danken, für den enormen Aufwand, mit dem Sie die vielen wunderbaren Musiker für diesen Event in unseren schönen Landkreis zusammen holen konnten. Natürlich gebührt auch den Musikern selbst großes Lob, trotz der hohen Auflagen und Hindernisse an diesem Event mitzuwirken und so die Besucher mit ihrer Musik erfreuen zu können.
Allen Besuchern wünsche ich eine wunderschöne Zeit auf dem Tölzer Klassik Gipfel. Lassen Sie sich von der Zartheit der Klänge umschmeicheln und genießen Sie nach langer Entbehrung diese Stärkung für den Alltag.

Josef Niedermaier
Landrat des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen

 

19.03.2021 Schreiben des Klangerlebnis-Vorsitzenden Dr. Christoph Kessler an Bayer. Ministerpräsident Dr. Marcus Söder, Bayer. Staatsminister für Wissenschaft und Kunst Bernd Sibler

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Dr. Söder, sehr geehrter Herr Staatsminister für Wissenschaft und Kunst Sibler, 

herzlichen Dank für Ihre freundliche Rückmeldung und  positiven Response für das Internationale Festival TÖLZER KLASSIK GIPFEL seitens der Staatsregierung. Das Internationale Streichquartett-Festival wird die bayerische Kultur sehr beleben und bereichern. Wir werden das Grußwort des Staatsministers Sibler gerne in unser umfangreiches 116-Seiten Festival-Programmbuch einarbeiten: „Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren, die mit viel Schwung und großem Engagement diesen wunderbaren Klassik Gipfel mit Leben füllen.“ Dass das Festival mit Leben gefüllt werden kann, ist – nach unseren umfangreichen Vorarbeiten – auch ein Auftrag an die Staatsregierung, solche Projekte am Leben zu erhalten und zu realisieren. Und nicht durch kurzfristige Entscheidungen zu torpedieren, die im Kulturbereich oft nicht umgesetzt werden können und deswegen scheitern, so dass der Kulturbereich bisher immer „hinten herunter fällt“. Obwohl Kultur verfassungsmäßig als oberstes Kulturgut verankert ist, fällt dieser wichtige Lebensbereich seit mehr als einem Jahr immer wieder hinter andere höher priorisierte Wirtschaftszweige zurück.

Ich schreibe Sie als obere Repräsentanten des Staates und deren Entscheidungsträger sowie Agenturen und Presse an, um eine positive Lösung zu erreichen, bei der unser lang geplantes Internationales Festival vom 06.04.2021 bis 18.04.2021 stattfinden kann: Ggf. auch als Pilotprojekt im Tölzer Kulturzentrum im Kurhaus.

Machen Sie als staatliche Entscheidungsträger bitte den Weg frei für lang ersehnte Konzerte im  Oberland nach Ostern unter Corona-kontrollierten Bedingungen! Homepage: www.quartetissimo.de.

Dies möchten wir erreichen , indem

  1. Dem Landkreis Bad Tölz und der Stadt Bad Tölz im Landkreis bei einer Inzidenz unter 100 erlaubt wird, das Festival TÖLZER KLASSIK GIPFEL im Rahmen der hinterlegten Hygienemaßnahmen mit zusätzlichen Schnelltest-Testmaßnahmen vor den Konzerten durchzuführen.
  2. Ein Selbst-Schnelltestkonzept vor Ort für unser Internationales Festival seitens der Staatsregierung, des Landkreises oder der Stadt unterstützt und genehmigt wird, zumindest als Pilotprojekt analog des Pilotprojekts der Berliner Philharmoniker 
    https://www.berliner-philharmoniker.de/titelgeschichten/20202021/pilotprojekt/. Die Veranstaltung war Teil eines Pilotprojekts, das vom Berliner Senat initiiert wurde und an dem sich auch andere Berliner Kulturinstitutionen beteiligen. Ziel war es, die Praktikabilität von Veranstaltungen in Verbindung mit SARS-CoV-2-Antigen-Tests zu prüfen und perspektivisch eine Möglichkeit zu finden, Kulturveranstaltungen vor Publikum durchführen zu können. Geht so etwas auch in Bayern?
  3. Und dass diese Regelungen möglichst auch für andere Veranstalter des Oberlands gelten.

Wir möchten die Kultur im Oberland erhalten und fördern, jedoch auch unseren Besuchern maximale Sicherheit bieten. Wir wären äußerst dankbar, wenn unsere monatelangen Festival-Vorbereitungen durch Ihre Entscheidungen zugunsten des Festivals zum Erfolg geführt werden könnten.

Bürgermeister Dr. Ingo Mehner: „Zaghaft noch, gleichzeitig aber mit einem „Paukenschlag“: Der TÖLZER KLASSIK GIPFEL, das erste Streichquartett-Festival, ist eine hervorragend besetzte Veranstaltungsreihe erstklassiger Ensembles. Darauf sind wir stolz! Dieses Klangerlebnis passt gut zur Kulturszene, die sich in Bad Tölz über die Jahre hinweg entwickelt hat. Außergewöhnlich statt Mainstream. Ehrlich, einnehmend und exquisit. Bemerkenswert – im wahrsten Wortsinn: Ob Thomas Mann, Knabenchor-Festival oder „Die Stadt mit der besonderen Note“, Bad Tölz steht für Kultur, die Nischen für alle öffnet, statt viele für alles zu begeistern.“

Neben all unseren Anstrengungen in den letzten Monaten zur Realisierung des Festivals hat der Bayerische Rundfunk die Aufnahme des gesamten Festivals, also aller vier Konzerte zwischen dem 6. und 18. April 2021, vorgesehen, sowie deren anschließende Sendung in BR-KLASSIK. Auch die Presse steht in den „Startlöchern“, ist das Festival doch ein besonderes Ereignis.

Alle Ankündigungen der Staatsregierung wären obsolet, wenn den Ankündigungen von Ministerpräsident Dr. Söder zum 22.03.2021 keine Taten folgen würden, gerade, wo die Inzidenz in unserem Landkreis bei 60 weit unter 100 liegt. Die Staatsregierung versucht, die Zusage nach regionaler Entscheidung (Landkreis) durch bisher nicht kommunizierte Bayern-weite Regelungen auszuhebeln.

Unser Festival ist abhängig davon, dass nach den Ankündigungen der letzten MPK-Konferenz Anfang März ein entsprechendes Rahmenkonzept zur Durchführung von Veranstaltungen der Staatsregierung in der Woche vor und  nach Ostern Bayern rechtzeitig vorliegt. Wir haben Ensembles u.a. aus England eingeladen für den 08.04.2021. Auf Basis der derzeitigen Quarantäne-Bestimmungen müsste das Ensemble spätestens am 25.03.2021 nach Deutschland einreisen (was diese auch zugesagt haben). Wir müssen daher über das Stattfinden des Festivals bis spätestens 25.03.2021 entscheiden. Sonst müssen wir absagen, wenn es bei der Ankündigung bleiben sollte.

Frage: Was sollen wir in diesem Fall unseren Konzertbesuchern sagen, gerade, wenn die Musiker nach Beginn der Quarantäne-Regelung schon vor Ort sind? Wir hoffen darauf, dass die Bayerische Staatsregierung und deren zuständigen Ministerien uns rechtzeitig die Frage beantworten wird und ein Festival Internationalem Zuschnitts unterstützt und bei ihren Entscheidungen am 22.03. das Festival nicht Corona zum Opfer fallen lässt. Ansonsten müssen wir allen Ensembles im Rahmen der vertraglichen Vereinbarungen für die Termine im April absagen und auf die Ersatztermine im Oktober hoffen.

Um eine positive Antwort seitens der Staatsregierung wären wir dankbar, mit positiver Unterstützung und in Unterstützung des Festival-Projekts.

In der Hoffnung auf eine positive Rückmeldung

Verbleibe ich

Dr. Christoph Kessler
KLANGERLEBNIS e.V.

 

09.03.2021

Ab 22. März werden Konzertsäle wieder geöffnet - Wir freuen uns auf das 1. Internationale KLASSIK Festival TÖLZER KLASSIK GIPFEL 2021 in BAD TÖLZ am 6. - 18. April 2021.

Programme siehe unter "Nächstes Konzert" (oben) und unten im Eintrag vom 09. Februar 2021.

Karten bei Tourist Info Bad Tölz (08041-7867-0) und MünchenTicket (München Ticket - Dein Ticketservice für Konzerte, Musicals u.v.m. (muenchenticket.de))

Wir freuen uns auf die Öffnungsperspektive von Bund und Ländern vom 3. März 2021, die wir als Veranstalter des 1. TÖLZER KLASSIK GIPFEL 2021 vom 6. bis 18. April 2021 wahrnehmen möchten. Wir freuen uns, Ihnen nach der MPK-Entscheidung vom 3. März 2021 unsere Live-Konzerte bei einer entsprechenden MPK-Freigabe am 22. März und Inzidenz wieder anbieten zu können. Diese Inzidenz ist derzeit bei hoffnungsvoll 23,5 (10.3.2021) für den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Wir möchten die Konzerte auf jeden Fall durchführen, im Interesse der Musik, unserer Künstler und unserer Besucher. Ob dies im April gelingt, hängt vom Verlauf der Corona-Inzidenz ab. Wir bereiten alles für den Festival-Verlauf vom 6.-18. April vor, das Sie bis zu einer Inzidenz von 50 ohne vorausgehende Test sicher besuchen können. Ein detailliertes Hygienekonzept schützt Sie sicher.

Wir möchten durch diese Konzerte unseren Beitrag zur Wiederbelebung der Kultur nach mehr als einem Jahr "Kultur-loser Zeit" leisten und dazu beitragen, dass der Kultur-Verfassungsauftrag des Bundes und der Länder mit Leben erfüllt wird und nach langer Absenz unserem Publikum sowie den Künstlern hoffnungsvoll zugute kommen wird. Und Sie als unsere Besucher wieder Konzerte Live erleben und genießen können.

Sollten die Corona-Inzidenzen in den nächsten Wochen so steigen, dass wir die Konzerte im April nicht durchführen können, haben wir Ersatztermine mit den beteiligten Ensembles vereinbart: 11. Oktober (Quarteto Modigliani), 13. Oktober (Quartetto di Cremona/David Orlowsky (Klarinette), 19. Oktober (Quatuor Van Kuijk), 21. Oktober (Marmen Quartet). Wir versuchen dabei, die vereinbarten Programme zu erhalten. Dies haben wir organisiert, damit die Konzerte auf jeden Fall stattfinden können.

Der Verein KLANGERLEBNIS e.V. möchte mit dem neuen Festival TÖLZER KLASSIK GIPFEL ein Zeichen für die Stärkung der Kultur in Corona-Zeiten setzen. Wir freuen uns, dass die Entscheidungsträger von Bund und Ländern Konzerten ab 22. März eine konkrete Perspektive gegeben haben, die wir für das KLASSIK-Festival im April nutzen möchten. Ein detailliertes Hygienekonzept sorgt für Ihre Sicherheit. Falls sich die Corona-Lage wieder verschlechtern sollte, sind im Oktober Ersatztermine organisiert, so dass auch im Fall einer Verschiebungs-Notwendigkeit das Festival im Herbst stattfinden wird.
Wir bedanken uns bei der Stadt Bad Tölz, dass diese uns in allen Phasen des Lockdowns trotz vieler Rückschläge sehr unterstützt hat, mit Mut und Entschlossenheit am Ziel festzuhalten, dass die Konzerte in Bad Tölz wieder stattfinden können. Besonders danken wir unserem Schirmherrn, dem 1. Bürgermeister der Stadt Bad Tölz, Dr. Ingo Mehner, und der stv. Leiterin des Referats für Tourismus und Kultur, Frau Susanne Frey-Allgaier, mit ihrem gesamten Team, dass sie sich sehr für die Weiterführung der mehrfach verschobenen Konzerte im Rahmen des 1. TÖLZER KLASSIK GIPFELS 2021 eingesetzt haben. Wir als kleiner gemeinnütziger Verein wissen die Unterstützung sehr zu würdigen und möchten diese positive Erfahrung in Form besonderer Konzerte an unsere geschätzten Besucher weitergeben. Wir danken BR-KLASSIK für Mitschnitt und spätere Sendung von zwei der Festival-Konzerte.

Wir möchten uns gleichermaßen bei allen vier Ensembles bedanken, die - teilweise mit vierzehntägiger vorausgehender Quarantäne vor den Konzerten - ihr Engagement für die Musik zeigen. 

Das Quatuor Modigliani aus Paris konzertiert seit über 15 Jahren auf allen großen Bühnen der Welt auf wertvollsten alten Instrumenten. Das Quartetto di Cremona wird als Nachfolger des legendären italienischen Quartetto Italiano angesehen und musiziert ebenfalls auf kostbaren Instrumenten, eines davon ist eine Amati von 1640. Das Marmen Quartet ist ein Senkrechtstarter mit ersten Preisen bei internationalen Wettbewerben in Bordeaux und Banff 2019. Das Quatuor Van Kuijk aus Paris begeistert seit über 8 Jahren nach ersten Preisen in Trondheim und London weltweit sein Publikum.

Wir freuen uns, dass wir nach erzwungener, über einjähriger Pause unserem Publikum Konzerte wieder Live anbieten können. Wir hoffen, das unser Angebot angenommen wird, auch wenn bei einer ggf. Inzidenz über 50 (was derzeit nicht der Fall ist) vorausgehende Testungen nötig werden sein sollten.

Viel Freude bei den Konzerten!

Dr. Christoph Kessler

 

26. Februar 2021

OFFENER BRIEF AN ENTSCHEIDUNGSTRÄGER*INNEN IM BUND UND IM LAND BAYERN

Offener Brief

An

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun, Kulrurstaatsministerin Monika Grütters

Bayer. Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Büro der Staatsregierung, Bayer. Staatsminister für Wissenschaft und Kunst Bernd Sibler, Bayer. Staatsminister für Gesundheit und Pflege Klaus Holetschek

Sehr geehrte Entscheidungsträger*innen, 

Beim vom RKI jüngst veröffentlichtem Stufenmodell kommt die Kultur mit klassischen Konzerten wieder einmal überhaupt nicht vor, sie fällt einfach wieder hinten runter. Es werden lediglich Theater und Museen genannt. Weiter erfolgt keine Differenzierung von Veranstaltungen, um welche Art, welches Publikum, welche Räumlichkeiten (Größe?) es sich handelt, ob effektive Sicherheits-Konzepte bestehen und ob die Regelungen auch regional in Niedriginzidenzgebieten gelten sollen. Selbst bei 10-35er-Inzidenz soll die Zahl der Besucher in geschlossenen Räumen jenseits obiger Differenzierungs-Möglichkeiten auf maximal 50 Personen gedeckelt sein. 

Wir als Klassik-Konzertveranstalter müssen leider erneut feststellen, dass mit einer solch pauschalen Obergrenze klassische Konzerte weiterhin nicht durchführbar sind. Die notwendigen Honorare im 4- bis niedrigem 5-stelligem, Euro-Bereich pro Konzert sowie die nicht unerheblichen Nebenkosten sind mit solch gedeckelten Besucherzahlen nicht realisierbar. Unsere Konzertsäle fassen 500 Besucher. Im Rahmen unserer detaillierten Hygienekonzepte haben wir die Zahl der Besucher bereits auf 150 Besucher eingeschränkt (weniger als 30% Auslastung), damit die AHA-Regeln eingehalten werden können. Zusätzlich separate Ein- und Ausgänge, Lüftungskonzept, persönliche Platz-Hinführung, keine Einführungen, keine Abendkasse, keine Garderobe, keine Gastronomie. Bereits diese reduzierte Auslastung resultiert in deutlichen finanziellen Verlusten, die wir nur durch unsere Rücklagen und Sponsoren auffangen können. Bei verordneten 50 erlaubten Besuchern bricht jedoch alles zusammen. 

Wir organisieren als gemeinnützige Vereine im gesamten Oberland südlich von München die viel beachteten klassischen Konzertreihen „quartettissimo!“ (www.quartettissimo.de), „Iffeldorfer Meisterkonzerte“ (www.iffeldorfer-meisterkonzerte.de) sowie das Internationale Streichquartett-Festival „TÖLZER KLASSIK GIPFEL“ (TÖLZER KLASSIK GIPFEL) mit weltweit auftretenden Spitzen-Solisten und –Ensembles (s. auch unten Link mit Pressebericht). BR-KLASSIK überträgt regelmäßig Konzerte aus allen drei Veranstaltungsreihen. Die Vorbereitungen der Konzerte betragen 2-3 Jahre, konzertbegleitende detaillierte Programmhefte mit vielen Informationen über Komponisten, Werke und Ensembles sowie notwendige umfangreiche Werbemaßnahmen 3-6 Monate. Bereits im letzten Jahr mussten alle Konzerte ab März verschoben und neu organisiert werden (erste Verschiebung mit dem Brentano String Quartet aus New York bereits am 14. März 2020). Jede Verschiebung bedeutet einen immensen Aufwand und anstrengende große Flexibilität hinsichtlich der Koordination neuer Termine sowie viel erneute Unsicherheit.

Unser Unverständnis beruht darauf, dass trotz der aktuellen Gefahr steigender Inzidenzen (durch Mutanten) Beschränkungen nicht für alle gelten, sondern Wirtschafts-relevante Bereiche sogar geöffnet werden bzw. bleiben: Arbeitswelt, damit verbundene Öffnung von Kitas und Grundschulen, sowie eine Reihe von Geschäften wie Baumärkte, Gartencenter, personennahe Dienstleister etc. Die Kultur ist wieder nicht dabei, obwohl in diesem Bereich – nach Umsätzen die viertgrößte Branche - Milliarden-Umsätze verloren gehen. Die jüngste Studie der TU Berlin zur Aerosolbildung in unterschiedlichen Situationen bei Raumauslastungen von 30% zeigt, dass Klassik-Konzerte (als Teil der Kategorie Theater, Opern, Museen) mit disziplinierten, ruhig sitzenden, nicht sprechenden, Maske-tragenden, meist älteren Besuchern ganz unten in der Gefährdungsskala liegen und am besten abschneiden, die oben genannten Bereiche mit weiterhin geöffneten Büros und Kitas und Grundschulen ohne Maskentragen jedoch weitaus gefährlicher sind. Klassik-Konzerte sind auch keine Disko-Veranstaltungen oder Rockkonzerte mit singenden und tanzenden Besuchern, werden aber damit  „in einen Topf“ geworfen. Dies ist für uns nicht nachvollziehbar.

Wir fordern dringend, dass Sie als politische Entscheidungsträger nicht nur die genannten Wirtschafts-relevanten Bereiche, sondern auch bei Inzidenz im regionalen Umfeld von bis zu 50 (Landkreis) die wenig gefährlichen klassischen  Konzerte mit der Größer der Konzertsäle angepassten deutlich erhöhten Besucher-Obergrenzen (z.B. mindestens 150-200 Besucher bei 30% Auslastung) in den Hygiene-mäßig seit Langem bestens vorbereiteten Konzertsälen zuzulassen. Um damit den Niedergang klassischer Konzerte zu verhindern. Wir hoffen, dass solche Veranstaltungen bei Ihren politischen Entscheidungen genauso wichtig sind wie obige Bereiche: die Kultur ist ebenfalls ein Geschäftsfeld im Milliardenbereich. Oder ist für Sie die (scheinbar geringe) Anzahl der Liebhaber klassischer Konzerte ausschlaggebend, die vielleicht nicht das Wählerpotenzial darstellen wie andere Bereiche? Kultur mit deren Jahrhunderte-alten Tradition klassischer Musik gehört zur „DNA“ unserer Gesellschaft, daher auch deren Verankerung in unserer Verfassung – unabhängig vom Wählerpotenzial.

Oder initiieren Sie einen viel strikteren richtigen „Lockdown“ als jetzt in ALLEN Bereichen, damit das Infektionsgeschehen nicht wie bisher „weiter dahin dümpelt“ (Kommentar in der „Süddeutschen Zeitung“ vom 25.2.2021), sondern wirklich effektiv bekämpft wird und dadurch in kürzerer Zeit eine wirkliche Perspektive eröffnet wird, die wieder Planungssicherheit gibt. Damit spätestens ab Ostern planbar wieder klassische Konzerte stattfinden können. Auf „Herdenimmunität“ bei den schleppenden Impfungen zu warten heißt, dass bis mindestens Spätsommer die „dahin dümpelnde“ Infektiosität beherrschend bleiben wird. Dies ist weder zielführend noch akzeptabel.


In der Hoffnung auf Eingang unserer Zeilen in Ihre Entscheidungen

Verbleiben wir

Mit freundlichen Grüßen

Vorsitzender KLANGERLEBNIS e.V.                 

PD Dr. Christoph Kessler                                 

www.quartettissimo.de 

TÖLZER KLASSIK GIPFEL

Vorsitzende Iffeldorfer Meisterkonzerte

Andrea Fessmann

www.iffeldorfer-meisterkonzerte.de

 

https://www.merkur.de/lokales/bad-toelz/bad-toelz-ort28297/meine-liebe-zur-musik-ist-groesser-90192209.html

 

09. Februar 2021

TÖLZER KLASSIK GIPFEL - EIN FEUERWERK DER MUSIK - LIVE!

Ein neues Festival, das alle ausgefallenen quartettissimo!-Konzerte 2020/21 in neuem Rahmen zusammenfasst und angedacht ist, bei Erfolg evtl. in 2022 mit jungen preisgekrönten Streichquartetten in Ergänzung zu quartettissimo! im 2-Jahres-Rhythmus fortgesetzt zu werden

Ein Feuerwerk der Musik: Vier Spitzen-Streichquartette aus ganz Europa treffen sich beim neuen Festival TÖLZER KLASSIK GIPFEL. Ein Ereignis für alle Musikfreunde! Eine besondere Möglichkeit, um Konzerte nach langer Corona-Abstinenz wieder live zu erleben. Das Festival wird von BR-KLASSIK begleitet:

Di 06.04.2021  Quatuor Modigliani (Paris)
Festivalstart: Wunderklang aus drei Jahrhunderten
Mozart: Streichquartett Nr. 17 B-Dur KV 458 ''Jagdquartett’' • Ravel: Streichquartett F-Dur, op. 35 • Schubert: Streichquartett Nr. 13 a-Moll op. 29 D 804 (1824) '’Rosamunde'' (Mitschnitt BR-KLASSIK)

Mi 07.04.2021  Quartetto di Cremona (Cremona) mit David Orlowski (Klarinette)
Ausflug zu klangvollen Klarinettenquintetten
Anton Webern: Langsamer Satz für Streichquartett • Wolfgang Amadeus Mozart: Quintett für Klarinette und Streichquartett A-Dur, KV 581 • Johannes Brahms: Quintett für Klarinette und Streichquartett h-moll, op. 115

Do 08.04.2021  Marmen Quartet (London)
Hin zum wunderbarsten Streichquartett Beethovens 
Haydn: Streichquartett B-Dur, op. 64,3 • Debussy: Streichquartett g-moll, op.10 • Beethoven: Streichquartett cis-moll, op. 131

So 18.04.2021  Quatuor Van Kujik (Paris)
Festivalabschluss mit Mendelssohns mitreißendem Jugendwerk
Mozart: Streichquartett Nr. 14, KV 387 • Grieg: Streichquartett Nr. 1, op. 27 • Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett Nr. 2, op. 13 (Mitschnitt BR-KLASSIK)

Alle Konzerte finden jeweils um 19:30 Uhr im Gabriel-von-Seidl-Konzertsaal des Kurhauses Bad Tölz statt. Die Konzerte werden mit einem detaillierten Sicherheitskonzept durchgeführt, damit alle Besucher sicher die Musik genießen können.

Karten: MünchenTicket (089- 54 81 81 81), Tourist-Info Bad Tölz (08041-7867-0). Die Konzerte fassen die ausgefallenen Konzerte der quartettissimo!-Saison 2020/21 in Form des neuen Festivals zusammen. Alle quartettissimo!-Abo- und Einzelkarten behalten ihre Gültigkeit für die verschobenen Konzerte im Rahmen des TÖLZER KLASSIK GIPFEL.

Keine Einführungen, dafür kostenlose ausführliche Programmhefte mit Informationen über Komponisten, Werke und ausführende Ensembles.

Es ist angedacht, dieses Festival bei Erfolg evtl. alle zwei Jahre fortzuführen (also das nächste Mal im April 2023). Um einen „Kontrapunkt“ zur quartettissimo!-Reihe mit Schwerpunkt auf „arrivierte“ Quartette (wie Quiroga, Jerusalem, Belcea, Borodin, Artemis, Calidore in 2022 und 2023) zu setzen, würden wir den Schwerpunkt dabei auf junge Ensembles (z.B. Preisträger des ARD-Wettbewerbs im Fach Streichquartett 2022 und anderer Wettbewerbe) und ggf. erweiterte Besetzungen (wie z.B. Klavierquartette/-quintette etc.) mit einzubeziehen. Damit könnten wir junge Ensembles fördern und diesen Auftrittsmöglichkeiten vermitteln.

Im Rahmen der quartettissimo!-Konzertreihe werden wir das am 14.03.2020 ausgefallenen Konzert mit dem Brentano String Quartet (New York) am 25.05.2021 nachholen:

25.05.2021 Brentano String Quartet (New York)
Bach: Preludium f-moll (aus: Wohltemperiertes Clavier, Volume II) • Beethoven: Streichquartett Nr. 11 f-moll  • op. 95, Adolphe: Coiled • Schostakowitsch: Streichquartett Nr. 11 f-moll • Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett f-moll, op. 80

 

14. Januar 2021

Interview mit KLANGERLEBNIS-Vorsitzenden zur aktuellen Corona-Lage

Reihe Isar-Loisachbote und Tölzer Merkur: „Wie geht’s…“: Dr. Christoph Kessler, KLANGERLEBNIS e.V., Interview: Sabine Näher

Siehe auch: 20210212-MM-TK-sabine näher-meine liebe zur musik ist größer

Meine Liebe zur Musik ist größer

Am 23.November 2018 fand das quartettissimo!-Eröffnungskonzert im Tölzer Kursaal statt. Initiiert und organisiert wird dieses Projekt von Susanne und Christoph Kessler im Verein KLANGERLEBNIS e.V. gemeinsam mit dem Schatzmeister Dr. Ulrich Nießen. Ihr Anliegen ist, klassische Musik, insbesondere Streichquartett-Musik, in all ihrer Schönheit im gesamten Oberland bekannt zu machen. Auf Bad Tölz fiel die Wahl, weil die dortige Tourist-Info, insbesondere die Stv. Kurdirektorin Susanne Frey-Allgaier, aber auch deren gesamtes Team, das Vorhaben nach Kräften unterstützen und der 1. Bürgermeister Dr. Ingo Mehner umgehend die Schirmherrschaft übernahm. Dass Tölz mit dem Kurhaus einen hervorragenden Konzertsaal mit außergewöhnlicher Akustik und wunderbarem Ambiente zu bieten hat, kam hinzu. Denn hier ist auch der Bayerische Rundfunk gerne bereit, Konzerte mitzuschneiden. Und erste Anfragen, in der wunderbaren Akustik CD-Produktionen zu machen, sind auch schon bei Kessler eingegangen.

Wie ist Ihre neue Reihe vom Tölzer Publikum angenommen worden, ehe sie das Virus ausbremste, Herr Dr. Kessler?

Im Jahr 2020 konnte lediglich ein einziges Konzert stattfinden, zu dem 320 Zuhörer gekommen sind. Auch bei den Konzerten davor hatten wir jeweils zwischen 200 und 300 Besucher – aus dem Stand heraus. Dies war fantastisch! Wir haben uns über den regen Publikumszuspruch sehr gefreut. Es machte uns auch Mut, international führende Streichquartette einzuladen, mit all den damit verbundenen Kosten. Und dann mussten wir alle weiteren Konzerte absagen: Brentano String Quartet aus den USA im März, Esmè Quartet aus Süd Korea sowie Jerusalem Quartet aus Israel im November und Armida Quartet aus Berlin im Dezember. Auch das für Januar 2021 geplante Konzert mit dem Quartetto di Cremona aus Italien musste ausfallen. Aber unser Publikum ist sehr verständig und unterstützt uns. Es kommen Dankesschreiben dafür, dass wir nicht aufgeben. Für diesen Zuspruch sind wir sehr dankbar; dies macht uns Mut, nicht die Flinte ins Korn zu werfen.

Kam bei Ihnen dennoch einmal der Gedanke auf, einfach aufzugeben?

Ja. Ich bin mit fast 72 Jahren gesundheitlich mit einer Reihe von Stents etwas angeschlagen. Deshalb konnte ich – nach fast 30-jährigem Einsatz für die Klassikszene in Wolfratshausen, Icking und jetzt in Bad Tölz – die Ickinger Reihe mit jährlich 11 bis 12 Konzerten nicht weiter führen. Aber meine Liebe zur Musik ist größer, Musik ist mein Leben. Ich möchte niemals aufgeben, musste meinen Einsatz aber reduzieren. Daher suchte ich gemeinsam mit meiner Frau Susanne und unserem Schatzmeister Dr. Ulrich Nießen nach einer kleineren Veranstaltungsform mit jährlich nur drei Konzerten im Winterhalbjahr. Die derzeitige Situation mit all den Neu- und Umplanungen bis in den Frühsommer hinein geht an meine Substanz. Immer diese Ungewissheit, so viel Aufregung, extrem kurze Entscheidungsfindungen mit allen Risiken … Aber jüngst hörte ich Mozarts langsamen Satz aus seinem Klarinettenkonzert: Wie soll ich bei solch wunderbarer Musik aufhören, dafür zu kämpfen, Mozarts Klarinettenquintett mit dem Quartetto di Cremona und dem Klarinettisten David Orlowsky aufzuführen? Gestern habe ich die neuen Verträge für den 7. April 2021 für das Quartett und den Klarinettisten an die Agentur geschickt, so auch die anderen für alle verschobenen Konzerte. Dies beruhigt wieder und verhindert weitere Stents …

Wie beurteilen Sie den Umgang der politischen Entscheidungsträger mit den Kulturschaffenden in der Krise?

Viele der Entscheidungsträger sind Politiker, die offenbar weniger Bezug zur Musik haben. Allein schon die Tatsache, dass Konzerte, Oper und Theater als „Freizeitaktivitäten“ klassifiziert werden, spricht Bände. Dies verkennt das Wesentliche, das Maestro Riccardo Muti während des Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker aus dem bedrückend leeren Saal des Wiener Musikvereins vor 50 zugeschalteten Nationen sprach: „Musik ist entscheidend als Menschen-verbindendes Lebenselexier zur besseren Lebensbewältigung und zum geistigem Austausch jenseits von ‚Freizeitaktivitäten’. Dies kann auf die Dauer nicht wegfallen, sondern muss seitens der Politik und Gesellschaft als ‚systemrelevant’ unterstützt werden.“ Dem kann ich mich nur anschließen. Fußball mag vor leeren Rängen für kommerzielles TV stattfinden können, nicht jedoch Musik, gespielt von und für Menschen, die sich gegenseitig bedingen und begegnen.

Sie haben kürzlich einige dieser Entscheidungsträger persönlich angeschrieben. Welche Antworten haben Sie erhalten?

Meine Schreiben an die Politiker (Merkel, Braun, Grütters, Söder, MPR-Büro, Sibler, Huml, Piazolo) verpufften leider. Es war enttäuschend. Lediglich zwei Rückmeldungen kamen: Auf meinen ersten Offenen Brief vom Bayerischen Ministerium für Unterricht und Kultur, dass sie nicht zuständig seien, und auf den zweiten von der Bayerischen Staatskanzlei, dass Unterstützungsprogramme für Kunst und Kultur aufgelegt worden seien.

Hat sich in der Krise vielleicht auch etwas Positives entwickelt?

Positiv wäre, wenn vielen Menschen bewusst wird, wie wichtig Kultur für unser Leben ist. Nicht umsonst hat Kultur gerade in Europa in vielen Jahrhunderten Außergewöhnliches hervorgebracht, es gehört zu unserer europäischen „DNA“. Daher auch die Verankerung der Kultur in unserer Verfassung. Beim Fehlen von kulturellen Veranstaltungen merkt man schnell, wie diese unser Leben täglich bereichern könnten und wie viele Begegnungen damit verbunden wären.

Wie sieht Ihre Konzertplanung für 2021 aus?

Wir hoffen, dass Veranstaltungen nach Ostern wieder möglich sind. Daher haben wir alle ausgefallenen Konzerte gebündelt und werden diese zwischen dem 6. und 18. April im Rahmen des neuen Festivals TÖLZER KLASSIK GIPFEL – EIN FEUERWERK DER MUSIK präsentieren. Wir erwarten das französische Quatuor Modigliani, das italienische Quartetto di Cremona, das Marmen Quartet aus London und das Quatuor Van Kuijk aus Paris. Zwei dieser Konzerte wird der Bayerische Rundfunk wieder mitschneiden. Am 25. Mai holen wir zusätzlich das Konzert mit dem Brentano String Quartet aus New York nach. Im Herbst hoffen wir, in wieder „normalen“ Zeiten die schon länger geplanten Konzerte der Saison 2021/22 regulär anbieten zu können, nämlich am 21. November die beiden spanischen Quartette Cuarteto Quiroga und Cosmos Quartet, die gemeinsam Schuberts Quintett, Brahms erstes Sextett und Mendelssohn Bartholdys Oktett darbieten werden, ein fast orchestrales Programm! Am 23. Januar 2022 ist das legendäre Jerusalem Quartet aus Israel zu Gast mit Beethoven und Schostakowitsch. Den Saison-Abschluss bestreitet am 6. März 2022 das beim Internationalen Wettbewerb in Banff mit dem 1. Preis ausgezeichnete Rolston Quartet aus Canada, das u. a. Dvořáks Amerikanisches im Gepäck haben wird.

Ihr ganz persönliches Fazit des Jahres 2020 – und Ihr Ausblick auf 2021?

Im vergangenen Jahr mussten wir alle viel Geduld aufbringen und zurückstecken; es gab eine Menge Zeit, über vieles nachzudenken. Es gab aber auch Tröstliches: wie etwa Schönheiten in der Natur stärker wahrzunehmen, neu zu erleben und wertzuschätzen. Wenn man nicht immer wieder zu schnell die Beschränkungen gelockert hätte, wären wir in der Bekämpfung der Pandemie sicherlich schon weiter. Daher wünsche ich mir, dass die derzeitigen Beschränkungen in gegenseitiger Solidarität so lange vertieft durchgehalten werden, damit es wirklich zu der notwendigen starken Absenkung der derzeit dramatischen Infektionszahlen und der erschreckend vielen täglich Sterbenden führt. So dass Künstler wieder Auftrittsmöglichkeiten haben und die Lebensfreude von uns allen wieder zunimmt, auch durch den Besuch von Konzerten und Theateraufführungen.

 

07. Januar 2021

Neue quartettissimo!-Konzerttermine

Liebe Besucher unserer Konzerte quartettissimo!

Zunächst möchte ich Ihnen für das neue Jahr 2021 persönliches Glück, bleibende Gesundheit, beglückenden Familienzusammenhalt und Freundschaften sowie bereicherndes gesellschaftliches Leben wünschen, das sich nach den langen derzeitigen Corona-bedingten Entbehrungen hoffentlich wieder einstellen wird.

Wir haben ja leider nicht nur im Frühjahr das Konzert mit dem Brentano String Quartet, sondern jüngst auch - trotz mannigfaltiger Anstrengungen und mehrerer (vergeblicher) Neuplanungen - die beiden Konzerte mit dem Esmè Quartet, ersatzweise Jerusalem Quartet, und Armida Quartett Corona-bedingt absagen müssen. Dies alles hat uns sehr beschäftigt und trotz aller Zukunftshoffnungen enttäuscht, wir hatten aber keine andere Wahl. Fast ein ganzes Jahr ohne unsere geliebte Musik!

Leider müssen wir Corona-bedingt nun auch das für den 17. Januar 2021 geplante Konzert mit dem Quartetto di Cremona und David Orlowski absagen, nachdem am 5.1.2021 seitens der Regierung beschlossen wurde, den strengen Lockdown bis mindestens Ende Januar fortzusetzen.

Bei dem mittelfristigen Ziel der Regierung, gemäß Minister Spahn eine Inzidenz von deutlich unter 50 zu erreichen (bei der derzeitigen 7-Tage-Inzidenz von über 150 sowie weiterhin eine hohe Zahl an Neuinfektionen, und dies noch ohne den Effekt der Feiertage und Urlaubsrückkehrer) müssen wir damit rechnen, dass der Lockdown (zumindest als Teil-Lockdown wie im November letzten Jahres) auch noch im Februar fortgesetzt wird, und damit auch das Konzert mit dem Quatuor Modigliani am 26. Februar 2021 nicht stattfinden kann. Damit sind alle Konzerte der Saison 2020/21 Corona-bedingt durch Absagen betroffen.

Wir möchten jedoch nicht aufgeben und setzen alle unsere Anstrengungen und Neuplanungen daran, dass die Konzerte der Saison 2020/21 nach überstandener zweiter Corona-Welle doch noch stattfinden können. Wir möchten optimistisch sein und hoffen und setzen darauf, dass dies nach Ostern im April 2021 möglich sein wird. Dadurch erhöhen wir - neben unseren strikten Hygienemaßnahmen - auch noch zusätzlich Ihre Sicherheit bei den Konzerten.

Wir freuen uns sehr, dass wir in Zusammenarbeit mit den Ensembles, Agenturen, der Tourist-Info und dem Kurhaus nach Ostern Ersatztermine finden konnten, was nicht so einfach war: die Ensembles müssen aus dem Ausland anreisen, die Agenturen müssen Ihre Tourneepläne angleichen und das Kurhaus darf nicht durch andere Veranstaltungen besetzt sein. Weiterhin wollten wir nicht in den Sommer hinein kommen, da ab Mai/Juni der Sommer mehr „nach draußen“ lockt.

Deshalb haben wir die Ersatztermine in einem kleinem Festival – dem neuen TÖLZER KLASSIK GIPFEL- EIN FEUERWERK DER MUSIK  – in der ersten April-Hälfte gebündelt:
- 06.04.2021, 19:30 Uhr: Quatuor Modigliani (Frankreich)

- 07.04.2021, 19:30 Uhr: Quartetto di Cremona (Italien) mit David Orlowski (Klarinette)
- 08.04.2021, 19:30 Uhr: Marmen Quartet (Großbritannien)
- 18.04.2021, 19:30 Uhr: Quatuor Van Kujik (Frankreich)

Dieses Festival würden wir bei Erfolg evtl. jeweils im April alle zwei Jahre im jährlichen Wechsel mit den TÖLZER THOMAS-MANN-TAGEN und in Ergänzung zu quartettissimo! mit jungen, erfolgreichen Wettbewerb-Sieger-Ensembles fortsetzen.

Alle Veranstaltungen finden im Gabriel-von-Seidl-Konzertsaal des Kurhauses Bad Tölz statt. Ihre Karten aus dem quartettissimo!-Abonnement und die bisherigen Einzelkarten behalten volle Gültigkeit. Das zusätzliche Konzert mit dem Marmen String Quartet ist für Sie als Abonnenten und jetzige Kartenbesitzer frei. Das Konzert mit dem Van Kuijk Quartet ersetzt das ausgefallene Konzert mit dem Esmé Quartet bzw. Jerusalem Quartet im Oktober 2020. Bitte reservieren Sie sich schon jetzt obige Termine in Ihren Kalendern.

Das ausgefallene Konzert mit dem Brentano String Quartet (USA) holen wir mit identischem Programm am 25.05.2021, 19:30 Uhr nach. Auch in diesem Fall behalten die Karten ihre Gültigkeit. Bitte reservieren Sie sich auch diesen Termin in Ihren Kalendern.

Wir hoffen, dass wir Sie mit unserer nachhaltigen neuen Planung nicht wieder mit monatlichen Verschiebungen anschreiben müssen und uns die Corona-Situation im April nicht einen Strich durch die Rechnung machen wird.

Wir hoffen auch, dass wir die quartettissimo!-Saison 2021/22 mit dem Cuarteto Quiroga/Cosmos Quartet (Spanien: 21.11.2021), Jerusalem Quartet (Israel: 23.01.2022) und Rolston Quartet (Canada: 06.03.2022) wie geplant wieder in „normalen“ Bahnen durchführen können. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auch weiterhin bei den schönen Konzerten im Tölzer Kurhaus mit viel Freude an der Musik begleiten werden.

Maestro Riccardo Muti appellierte eindrucksvoll im Rahmen des jüngsten Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker aus dem (bedrückend) leeren Konzertsaal des Wiener Musikvereins an mehr als 50 zugeschaltete Nationen: Musik ist entscheidend als Menschen-verbindendes Lebenselexier zur besseren Lebensbewältigung und zum geistigem Austausch jenseits von „Freizeitaktivitäten“. Dies kann auf die Dauer nicht wegfallen, sondern muss seitens der Politik und Gesellschaft als „System-relevant“ unterstützt werden. Dem kann ich mich nur anschließen, Offene Briefe an führende Politiker Deutschlands und Bayerns wurden nur teilweise und lediglich formal beantwortet. Fußball mag vor leeren Rängen vor kommerziellem TV stattfinden können, nicht jedoch Musik, gespielt von und für Menschen, die sich gegenseitig bedingen und begegnen.

Nochmals herzliche Grüße zum Neuen Jahr mit wunderbaren Konzerten nach Überwindung der derzeitigen Corona-Krise auch im Namen meiner „Mitstreiter“ im Verein und der Tourist-Info Bad Tölz, Ihr

Dr. Christoph Kessler, KLANGERLEBNIS e.V.

       

Dezember 2020/Januar 2021

Nach besinnlichen Tagen zu Weihnachten und zwischen den Jahren mit hoffentlich wieder positiven Aussichten im Neuen Jahr 2021 und erneut besonderen Konzerten mit herausragenden Streichquartetten möchte ich Ihnen in schwierigen und belastenden Zeiten alle guten Wünsche fürs Neue Jahr 2021 senden. Wir hoffen alle, dass verschärfte Maßnahmen Erfolg haben werden und dadurch in absehbarer Zeit die Fallzahlen deutlich reduziert sein werden, um dann unser Leben wieder normalisieren zu können: mit verantwortungsvollen Öffnungen im Neuen Jahr einschließlich der Kultur und zurückkehrender Konzerte.

Dr. Christoph Kessler

  

Förderer und zuwendende Organisationen

  Stadt Bad Tölz   WirtschaftsForum Oberland e.V.    

KLANGERLEBNIS e.V.

   
Roche Diagnostics GmbH             
   Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen     Stadtwerke Bad Tölz GmbH      

Oberbank - 3 Banken Gruppe

  Bayerischer Kulturfonds Bezirk Oberbayern   Stiftung Bayerischer Musikfonds   BR KLASSIK