quartettissimo! INTERNATIONALE SPITZENQUARTETTE TRIFFT MAN IM KURHAUS IN BAD TÖLZ
Internationaler Streichquartett-Zyklus in Bad Tölz:
Sechste Jubiläums-Saison 2023/24 mit herausragenden, weltweit auftretenden Spitzenquartetten aus USA, England und Finnland. Zusätzlich wird im Rahmen eines Sonderkonzerts außerhalb des quartettissimo!-Abonnements der 1. Wettbewerbssieger vom 1st International String Quartet Competition Bad Tölz 2023 gastieren.

Der Verein KLANGERLEBNIS - Gemeinnütziger Verein zur Pflege der Musik e.V. freut sich, dass die neue Konzertreihe seit ihrem Start im November 2018 ein so großer Erfolg geworden ist mit bis zu 320 Besuchern und über 150 Abonnenten Anfang 2020 aus dem gesamten Oberland bis hin nach München. Das elegante Ambiente des Kurhauses gibt den Konzerten einen sehr ansprechenden Rahmen bei bester Akustik.

Ab März 2020 war die Durchführung der Konzertreihe Corona-bedingt leider nicht mehr möglich. Wir sind optimistisch, dass nach erfolgter Impfung großer Teile der Bevölkerung bis Sommer 2022 die Konzerte auch in der Saison 2023/24 wieder "planmäßig" stattfinden können. Auf dieser Basis haben wir auch unsere 6. Saison 2023/24 mit herausragenden, weltweit auftretenden Quartetten aus USA, Großbritannien und Finnland geplant. 

Bei den Quartetten achten wir nicht nur auf Qualität, sondern auch auf Internationalität. Jedes Land hat seinen eigenen Quartettstil, der sich aus den dortigen Traditionen ergibt - mit der Folge, dass die Ensembles unterschiedliche Auffassungen von Werken haben. Nach Einladungen in den ersten vier Saisons von preisgekrönten Quartetten aus USA, Canada, Süd-Korea, Israel, England, Frankreich, Tschechien, Italien, Spanien und Deutschland weiten wir in der sechsten Jubiläums-Saison das internationale Spektrum mit wiederum erstklassigen Ensembles aus: mit Calidore String Quartet aus USA, Quartet Integra aus Japan/USA und Meta4 aus Finnland. Zusätzlich wird im Rahmen des neuen Festivals TÖLZER PREISTRÄGER GIPFELs 24 der 1. Wettbewerbssieger vom 1st International String Quartet Competition Bad Tölz 2023 gemeinsam mit dem Barbican Quartet aus Großbritannien, dem Isidore String Quartet aus USA und dem Leonkoro Quartet aus Deustchland gastieren.

Diese Internationalität und Spitzenqualität werden wir in den nächsten Jahren mit Einladungen in
unserer 7. Saison mit Einladungen u.a. aus USA (Escher Quartet), Israel (Jerusalem Quartet), Tschechien (Pavel Haas Quartet) sowie dem Amaryllis Quartet (Deutschland) mit einem Klavierpartner (Klavierquintett) fortsetzen.

 


Calidore String Quartet, Foto: © Michael Hershkowitz                           

Veranstaltung im Kurhaus Bad Tölz

Freiag, 10. November 2023, 19:30 Uhr

Calidore String Quartet, New York

Das Calidore String Quartet, das 2018 ein Avery Fisher Career Grant und 2017 einen Lincoln Center Emerging Artist Award erhielt, machte erstmals internationale Schlagzeilen als Gewinner des mit 100.000 US-Dollar dotierten Hauptpreises des M-Prize International Chamber Music Competition 2016. Das Quartett war das erste nordamerikanische Ensemble, das das Borletti-Buitoni Trust Fellowship gewann, war BBC Radio 3 New Generation Artist und ist derzeit im Bowers Program der Chamber Music Society of Lincoln Center in Residence.

Ludwig van Beethoven Streichquartett Nr. 5 A-Dur, op. 18,5
Erich Wolfgang Korngold Streichquartett Nr. 3 D-Dur, op. 34
Franz Schubert Streichquartett Nr. 15 G-Dur, D 887

Jeffrey Myers Violine
Ryan Meehan Violine
Jeremy Berry Viola
Estelle Choi Violoncello

Homepage Calidore String Quartet

Biografie

Das Calidore String Quartet wurde 2010 an der Colburn School in Los Angeles gegründet. Innerhalb von zwei Jahren gewann das Quartett große Preise bei praktisch allen großen US-Kammermusikwettbewerben, darunter den Fischoff-, Coleman-, Chesapeake- und Yellow Springs-Wettbewerben, gewann Spitzenpreise beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2012 in München und beim Internationalen Kammermusikwettbewerb Hamburg.

Die Saison 22-23 umfasst Debüts im Concertgebouw Amsterdam, Prag, Madrid, Vancouver und Key West. Ihre Konzerttätigkeit führt auch zurück in die Wigmore Hall, ins Kennedy Center, nach Kopenhagen, Florenz, Montreal, St. Paul, Houston und Los Angeles. Im September 2022 tritt das Calidore in der Carnegie Hall mit der Geigerin Anne-Sophie Mutter in einem Gedenkkonzert zu Ehren des verstorbenen Komponisten Andre Previn auf. Sie arbeiten in dieser Saison auch gerne mit dem Emerson Quartet, dem Klarinettisten Anthony McGill, dem Bassisten Xavier Foley, dem Bratschisten Matthew Lipman, der Harfenistin Bridget Kibbey und den Pianisten Ivo Kahanek und Sophiko Simisive zusammen.

Das Calidore String Quartet, das 2018 ein Avery Fisher Career Grant und 2017 einen Lincoln Center Emerging Artist Award erhielt, machte erstmals internationale Schlagzeilen als Gewinner des mit 100.000 US-Dollar dotierten Hauptpreises des M-Prize International Chamber Music Competition 2016. Das Quartett war das erste und einzige nordamerikanische Ensemble, das das Borletti-Buitoni Trust Fellowship erhielt, war ein BBC Radio 3 New Generation Artist und ist derzeit in Residence bei der Chamber Music Society des Lincoln Center.

Zu den Höhepunkten der letzten Spielzeiten gehörten Auftritte an wichtigen Veranstaltungsorten in ganz Nordamerika, Europa und Asien, darunter die Carnegie Hall, die Wigmore Hall, das Kennedy Center, das Konzerthaus Berlin, das BOZAR in Brüssel, die Kölner Philharmonie, die Kumho Art Hall in Seoul und bei bedeutenden Festivals wie der BBC Proms, Verbier, Ravinia, Mostly Mozart, Music@Menlo, Rheingau, East Neuk und Festspiele Mecklenburg-Vorpommern.

 

 

 
Quartet Integra, Foto: © Daniel Delang

Veranstaltung im Kurhaus Bad Tölz

Sonntag, 10. Dezember 2023, 19:30 Uhr

Quartet Integra, Tokio, Japan / Los Angeles, USA

Es gab herausragende japanische Quartette in der globalen Musikszene, aber seltsamerweise hat sich seit der Auflösung des Tokyo String Quartet im Jahr 2013 keine japanische Kammermusikgruppe international wirklich einen Namen gemacht hat. Jetzt entwickelt sich das in Tokio ansässige Quartet Integra jedoch schnell zu einem Ensemble, auf das man nach ihrem überwältigenden Sieg beim Bartók-Weltwettbewerb im Oktober 2021 in Budapest achten sollte (Nahoko Goto). Nach Konzerttätigkeit bisher vorwiegend in Japan, unterstützt unsere Einladung nach Bad Tölz ihre internationale Karriere auch in Europa.

Wolfgang Amadeus Mozart Streichquartett Nr. 18 A-Dur, KV 464
Béla Bartók Streichquartett Nr. 2, Op.17, Sz.67
Ludwig van Beethoven Streichquartett Nr. 14 cis-moll, op. 131

Kyoka Misawa Violine
Rintaro Kikuno Violine
Itsuki Yamamoto Viola
​Anri Tsukiji Violoncello

Homepage Quartet Integra

Biografie

Es gab herausragende japanische Quartette in der globalen Musikszene, aber seltsamerweise hat sich seit der Auflösung des Tokyo String Quartet im Jahr 2013 keine japanische Kammermusikgruppe international wirklich einen Namen gemacht hat. Jetzt entwickelt sich das in Tokio ansässige Quartet Integra jedoch schnell zu einem Ensemble, auf das man nach ihrem überwältigenden Sieg beim Bartók-Weltwettbewerb im Oktober 2021 in Budapest achten sollte (Nahoko Goto). Nach Konzerttätigkeit bisher vorwiegend in Japan, unterstützt unsere Einladung nach Bad Tölz ihre internationale Karriere auch in Europa.

Das 2015 gegründete Quartet Integra (Kyoka Misawa und Rintaro Kikuno · Violinen, Itsuki Yamamoto · Viola und Tsukiji Anri · Violoncello) studierte bis 2022, betreut von Mitgliedern des Tokyo String Quartet als Chamber Music Fellows an der Suntory Hall in Tokio, Japans bedeutendster Musikakademie.  Nach Ihrem 1. Preis beim Bartók World Competition in Budapest und ihrem 2. Preis beim 71. International  ARD Musikwettbewerb in München 2022 im Fach Streichquartett einschließlich des Publikumspreises wurden sie im renommierten Colburn Conservatory of Music aufgenommen, neben der Juilliard School of Music in New York und dem Curtis Institute of Music in Philadelphia, eine der führenden Musikakademien für Kammeremusik der USA. Sie werden dort im Chamber Ensemble-in-Residence Program durch Martin Beaver, Clive Greensmith (Violinist und Violoncellist des Tokyo String Quartet) und  Tatjana Masurenko (international konzertierende Violaspielerin an der Colburn School) betreut.

Das Quartett hat zusätzlich den Beethovenpreis und den Grand Prix Award der 2019 Akiyoshidai Music Competition gewonnen. Es erhielt außerdem Preise beim Akiyoshidai-Musikwettbewerb 2019, Banca Monte dei Paschi von bei der Accdemia Musicale Chigiana 2021, Kirishima International Music Festival und den Tsuyoshi Tsutsumi Music Director beim Kirishima International Music Festival 2021. Es hat an Festivals wie dem Chigiana Summer Festival, den Crans Montana Classics und dem Kirishima International Music Festival teilgenommen. Das Quartett arbeitete mit Künstlern wie Tsuyoshi Tsutsumi, Kazuhide Isomura, Shigeo Neriki, Kazuhide Isomura. Es wird durch Zuschüsse der Matsuo-Stiftung unterstützt.

 

 

Samstag, 20. Januar 2024, 19:30 Uhr

Sonderkonzert im Rahmen TÖLZER PREISTRÄGER GIPFEL 24

1. Wettbewerbssieger 1st International String Quartet Competition Bad Tölz 2023

Zu Gast bei diesem Sonderkonzert ist der 1. Preisträger vom letztjährigen ersten internationalen Streichquartett-Wettbewerb in Bad Tölz.   

 


Meta4 Quartet, Foto: © Tero Ahonen

Veranstaltung im Kurhaus Bad Tölz

Sonntag, 03. März 2024, 19:30 Uhr

Meta4, Helsinki

he Boston Globe als „das wichtigste amerikanische Quartett der Geschichte“ gepriesene Ensemble schöpft aus einem tiefen und vitalen Engagement für die Klassiker und verfolgt gleichzeitig die Mission, neue Werke zu fördern, eine lebendige Kombination aus Vertrautem und Neuem zu wagen.

- Deutsche Erstaufführung des 10. Streichquartetts von Jörg Widmann 

Kaija Saariaho Streichquartett Nr. 2 2006 Terra Memoria
Dmitri Schostakowitsch Streichquartett Nr. 4 D-Dur, op. 83
Amy Beach Quartet for Strings in One Movement, op. 89
Jean Sibelius Streichquartett d-moll, op. 56 Voces Intimae

Antti Tikkanen Violine

Minna Pensola Violine
Atte Kilpeläinen Viola
Tomas Djupsjöbacka Violoncello

Homepage Meta4 Quartett

Biografie

Meta4, gegründet 2001, ist eines der international erfolgreichsten finnischen Streichquartette. 2004 gewann es den ersten Preis beim Internationalen Schostakowitsch-Quartett-Wettbewerb in Moskau und wurde außerdem mit einem Sonderpreis für die beste Schostakowitsch-Interpretation ausgezeichnet. 2007 feierte das Quartett weitere Erfolge, als es den ersten Preis beim Internationalen Joseph-Haydn-Kammermusikwettbewerb in Wien gewann. Später in diesem Jahr verlieh der finnische Kulturminister Meta4 den jährlichen Finnland-Preis als Anerkennung für einen internationalen Durchbruch. Meta4 wurde als BBC New Generation Artist für 2008 ausgewählt – 2010 und 2013 zeichnete die Jenny and Antti Wihuri Foundation das Quartett mit einem Sonderpreis für seine Arbeit aus.

Meta4 tritt regelmäßig in wichtigen Musikhauptstädten und Konzertsälen auf der ganzen Welt auf, darunter das Wiener Konzerthaus, die Wigmore Hall und der King’s Place in London, das Auditorio Nacional in Madrid, die Cité de la Musique in Paris und das Stockholmer Konserthus, und tourte auch durch Australien. Darüber hinaus war Meta4 zwischen 2008 und 2011 künstlerischer Leiter des Oulunsalo Music Festival und war von 2008 bis 2017 Quartett-in-Residence beim Kuhmo Chamber Music Festival.

Das Quartett hat an der European Chamber Music Academy (ECMA) bei Hatto Beyerle und Johannes Meissl studiert. Bei Hänssler Classics sind drei Aufnahmen erschienen: Haydns Streichquartette op. 55 1–3 (2009), das 2010 mit dem renommierten Echo Klassik ausgezeichnet wurde; Schostakowitschs Streichquartette 3, 4 & 7 (2012), die vom finnischen Rundfunk YLE als Aufnahme des Jahres 2012 sowie mit dem Emma-Preis (dem finnischen Grammy) in der Kategorie des klassischen Albums des Jahres ausgezeichnet wurden, sowie Bartóks Streichquartette 1 & 5, erschienen 2014.

Das Quartett hat auch ein Album mit Kaija Saariahos Kammermusikwerken (Ondine, 2013) und eine LP mit Sibelius‘ Streichquartett Voces Intimae (Berliner Meister Schallplatten, 2013) veröffentlicht. Ein Album mit Brahms Klarinettenquintett und Gérard Pessons Nebenstück zusammen mit Reto Bieri wurde 2019 über ECM Records veröffentlicht.

Instrumente

Die Mitglieder von Meta4 spielen auf herausragenden Instrumenten, darunter eine Stradivari, eine freundliche Leihgabe der Finnischen Kulturstiftung, eine Violine von Carlo Bergonzi, eine freundliche Leihgabe der Signe and Ane Gyllenberg’s Foundation, und ein Violoncello, das 1780 von Lorenzo Storioni in Cremona hergestellt wurde


Abonnements und Einzelkarten können Sie ab Frühjahr 2023 bestellen bei:

MünchenTicket:

https://www.muenchenticket.de/

Tourist-Info Bad Tölz:

 

Am Schalter während der Öffnungszeiten (Mo-Fr 9-18, Sa 9-12:30) oder telefonisch unter 08041-7867-0 oder per Mai an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

 

quartettissimo! INTERNATIONALE SPITZENQUARTETTE TRIFFT MAN IM KURHAUS IN BAD TÖLZ.

 

Fördernde Hauptsponsoren der Reihe

 Stadt Bad Tölz   Wirtschaftsforum Oberland e.V. mit seinen angeschlossenen Firmen