Photo: George Garnier 

Veranstaltung im Kurhaus Bad Tölz

Donnerstag, 28. November 2019, 19:30 Uhr, Kurhaus Bad Tölz, Einführung 18:30 Uhr

Doric String Quartet, London

- 1. Preis Internationaler Kammermusik Wettbewerb Osaka 2008 in Japan
- 2. Preis Internationaler Streichquartett-Wettbewerb Premio Paolo Borciani 2008 in Italien

Alex Redington Violine
Ying-Xue Violine
Hélène Clément Viola
John Myerscough Violoncello

Programm

Der Tod und das Mädchen

Wolfgang Amadeus Mozart Streichquartett D-Dur, KV 575 (Preußisches Quartett Nr. 1)
Béla Bartók
Streichquartett Nr. 5, Sz 102
Franz Schubert
Streichquartett d-moll, D 810 (Der Tod und das Mädchen)

Doric String Quartet Home  

Doric Quartet Audio mit Schumann

Biografie

Publikum und Kritiker rund um den Globus reagieren begeistert auf das 1998 gegründete und in London ansässige Quartett, das inzwischen zu den führenden Streichquartetten zählt. Zu seinen zahlreichen Preisen zählten im Jahr 2008 der 1. Preis beim Internationalen Kammermusik Wettbewerb in Osaka sowie der 2. Preis beim Internationalen Streichquartett-Wettbewerb Premio Paolo Borciani in Italien.

Das Doric String Quartet ist in den wichtigsten Konzertsälen Europas zu Gast wie dem Concertgebouw Amsterdam, Wiener Konzerthaus, Alte Oper Frankfurt, Laeiszhalle Hamburg, Konzerthaus Berlin, DeSingel Antwerpen und spielt regelmäßig in der Londoner Wigmore Hall. Das Quartett tourt jährlich in den USA, tritt 2017 erstmals in der Carnegie Hall auf. Die vier Musiker sind außerdem bei wichtigen Festivals zu erleben wie den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, Grafenegg, Aldeburgh, Schubertiade Schwarzenberg, Carinthischer Sommer, Schwetzinger Festspiele, West Cork, Risor und Delft Chamber Musik Festivals. Im Jahr 2018 übernimmt das Quartett die künstlerische Leitung des Mendelssohn on Mull - Festivals.

Zu den Höhepunkten der Saison 2018/19 gehört eine Residenz beim Britten-Wochenende des Aldeburgh Festivals. Das Quartett kehrt dreimal in die Wigmore Hall zurück und gibt Konzerte in der Elbphilharmonie in Hamburg, dem Dortmunder Konzerthaus und dem Musée du Louvre in Paris.